Donnerstag, 29. Juli 2010

Drei Wochen später.

Meine Zeit hier hat kein Ende, so scheint es. Morgen läuft die zweite Befristung ab, die durch die KV genehmigt wurde, eine dritte Aufenthaltsdauer von noch einmal 4 Wochen ist beantragt.
In den siebeneinhalb Wochen, seit ich hierher kam, hab ich viel gelernt, unter anderem, dass ich noch viel mehr lernen muss, um halbwegs gesund und unbeschadet in meinen neuen Alltag hineinzupassen, wie immer der auch aussehen mag.
Bis das soweit ist, wird noch viel Wasser die Gräfte hinunter geflossen sein, und ich hoffe mit allen anderen Patienten hier, dass dieses Wasser weniger mieft und stinkt als das, das sich zur Zeit in diesem Wassergraben befindet.
Pfui Spinne.
Bis das soweit ist, ein paar Bilder, sowie zwei hörenswerte Zitate:

"Heute hab ich entspannt wie verrückt!" (M.B. aus M.)
"Wenn ich ein Unterbewusstsein hätte, müsste ich das doch wissen!" (M.T. aus B.)









































So, und nu lockt das ausgesucht volle Programm der Klinik mit Tanztherapie- Hoch das Bein, zwei, drei.

Alles Liebe an Euch,

Lily

Kommentare:

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Liebe Lily, wie schön es ist, einmal wieder ein Lebenszeichen von dir zu lesen. Ich habe mich sofort auf deinen Beitrag gestürzt und ihn eifrig verschlungen. Ich habe nur Positives herausgelesen und freue mich sehr, wenn es dir dort gut geht.
Und deine kleine Zitatensammlung ist klasse. Bitte mehr davon.
Herzliche Grüße aus Kiel,
Svenja

rebhuhn hat gesagt…

ich auch, Svenja ;). Lily, schön klingt das alles - immerhin scheinst du dich nicht eingesperrt zu fühlen, sondern gern weiterzumachen/-arbeiten...

das bild mit dem kornfeld ist wunderschön - diese stimmung, diese farben.. herrlich. viele liebe grüße!

Ricciolina hat gesagt…

Hallo du Liebe :)
Wünsche dir viel Kraft zum Weiterarbeiten und Weiterlernen... ich weiß, wie anstrengend das sein kann..
Liebe Grüße
Locke

Georg hat gesagt…

Ich freu mir ein Loch in den Bauch. Es tut gut von Dir zu lesen. Schöne Bilder hast Du gemacht...
Du fehlst mir...

Claudia hat gesagt…

Hallo Lilly !
Ja, die sieben Wochen sind eine lange Zeit, obwohl ich glaube, daß sie dir wie im Fluge vergangen sind, weil du jeden Tag von morgens bis abends FÜR DICH arbeitest. Freue dich, daß dir die Möglichkeit geboten wird, deinen Aufenthalt um weitere vier Wochen zu verlängern: wenn du später auf diese Zeit zurück blickst, wirst du sagen, daß es eine intensive, vielleicht DIE wichtigste Zeit in deinem Leben gewesen ist. Genieße sie!
Herzliche Grüße von Claudia aus Kiel.

Meise hat gesagt…

Uiui, Tanztherapie würde mich gruseln. :D
Ich wünsch dir, dass das mit den 4 Wochen klappt und drück die Daumen.
Wieder sehr stimmungsvolle Bilder hast du da geknipst. Klar gefällt mir der Rabenvogel (Krähe?) ganz besonders. Scheint aber irgendwie kurze Beinchen zu haben. ;)
Liebe Grüße,
Meise

Paula hat gesagt…

Ein dreifaches Hurra auf die KV! Und ich freue mich für Dich, dass Du ans Eingemachte herankommst und immer noch was Neues dazu lernst.

Jetzt guck ich doch gleich mal, wo die Gräfte fließt. Und hier ein kleines Gedicht zum Freuen:

Und das Sammeln der Kräfte
geht am besten an der Gräfte.
Gibt's denn manchmal auch Köfte
oder nur Gemüse und Säfte?

Britta hat gesagt…

Schöööne Bilder... Das Kräh gefällt mir natürlich am besten... ;-)