Montag, 23. März 2009

Slash DisplayRandomMondayThoughts

- Wenn ich meinen Augen trauen darf, sind in italienischen Spezialitäten (hier: Pesto) inzwischen auch Geschmacksverstärker. Jedenfalls sind selbige nett angeschwollen, und sehen aus wie nach der dritten Runde gegen Klitschko, nur nicht so blutunterlaufen.

- Pünktlich zum Wochenanfang ist es draußen wieder so kalt und trüb, dass dagegen die Aussicht auf ein paar beheizte Stunden im Büro gar nicht so sehr abfallen, rein vom Grad der Gemütlichkeit her.

- Irgendwann letzte Tage rauschte hier das 500. Posting durch. Das sagte zumindest die Blogger-HP, und hat mich damit nicht in einen Taumel der Jubiläumsekstase gestürzt.

- Rings um mich herum in den anderen Büros wird geraschelt, getippt und telefoniert. Wenn die alle dienstlich zugange sind, dann ist mir nicht bange vor der Zukunft des öffentlichen Dienstes. Sofern die nur ihre Blogs pflegen: Gute Nacht, Deutschland!

- Warum müffeln manche Leute schon am Montag morgen nach ungelüfteter und mehrfach angelegter Kleidung? Hat das nicht Zeit bis Freitag? Da wär wenigstens Aussicht auf ein Wochenende vor der Tür.

- Um zu signalisieren, dass ich einige Dinge nicht aufgebe, bin ich immer noch auf einer dieser Partner-Such-Dingsdas registriert. Letzte Tage las ich die folgende Beschreibung der erwünschten Traumfrau eines Teilnehmers:
1,68 bis max. 1,80 m groß, Figur schlank bis „ein paar Gramm zuviel“, und das bedeutete für ihn 40- max. 58 Kilo.
58 Kilo. Bei 1,80 m Körpergröße. Vermutlich erfüllt das die Kriterien für „ein paar Gramm zuviel“.
Das ist bedenkliches Untergewicht. Ich kenne eine Frau mit diesem Gewichts/Größen-Verhältnis, und die versucht recht verzweifelt, zuzunehmen. Denn sie sieht, summa summarum, nicht gut aus damit.
Natürlich ist das alles Geschmackssache, und wer auf das klapprige Aussehen eines Supermodells steht, bitte, soll er doch. Allerdings ist die Bezeichnung „ x Gramm zuviel“ dann doch außerordentlich schwachköpfig.
Das einzige Argument, das für diesen Menschen spricht, wäre „Dumm f…. gut“.
Aber so nötig hab ich es erstens nicht, und zweitens erfüll ich seine Kriterien ohnehin nicht. 58 Kilo--- pfffft. Glück gehabt.
Alles in allem macht mich aber inzwischen schon der Briefkopf der Mails dieses Services recht aggressiv.

In diesem Sinne: Gehabt Euch wohl.
Stets die Eure,



Lily

Kommentare:

Falcon hat gesagt…

Interessant wäre jetzt natürlich, ob der Herr denn mit ähnlichen Modelmaßen gesegnet ist wie die Dame seiner Träume (die ja offensichtlich weitestgehend aus Haut und Knochen zu bestehen hat).

Lily hat gesagt…

Also, das Foto gab keinen Anlass zu der Vermutung, dass er was anderes als höchst durchschnittlich sein könnte.
Wobei es ja nicht grundsätzlich falsch, und schon gar nicht verwerflich ist, seine Ziele möglichst weit zu stecken... Mich wundert nur, dass der keine Angst hat, so jemanden kaputt zu machen. Schlicht in der Mitte durchzubrechen oder so.

Time hat gesagt…

Der hat wahrscheinlich zu oft Heidis Knochschau geguckt.

Claudia hat gesagt…

Hab mich köstlich amüsiert beim Lesen Deines Posts.Wie alt soll/darf denn die Traumfrau sein? Wahrscheinlich hat der Herr auch den Altersrahmen in einem Anfall von grenzenloser Toleranz so "zwischen 18 und 25" angegeben, oder?

Lily hat gesagt…

Klar- und da ich mein Beuteschema für 40-50 angesiedelt habe, und der Herr da hineinpasste...

:-)
L