Dienstag, 9. Oktober 2012

Nicht viel

zu erzählen hier, es passiert nämlich nix. Auch, weil ich immer noch krank bin, und mich so fühle. Zwischendurch gehts mal ne Stunde, aber nicht viel länger.
Ominöse Schmerzen in der Seite nähren den Verdacht, dass ich mir beim Husten vielleicht eine Rippe (an)gebrochen haben könnte (Soviel zu verborgenen Talenten! Ich kenne aber eine Frau, die sich einen Pneumothorax gehustet hat- das ist Können, Ladies and Gentlemen.)
Das Zeug, das der Doc mir verschrieben hat (so ein Bronchienerweiterungsspray) macht einiges einfacher, so zum Beispiel muss ich nicht mehr gegen einen Widerstand ein- und ausatmen, das ist nämlich ziemlich anstrengend.
Und nein, ich rauche immer noch nicht wieder. Meine E-garette (Wortschöpfung by Womble) ist zwar meine ständige Begleiterin (weil ich das Nikotin brauche). Allein der Gedanke an etwas Brennendes in meiner Hand macht allerdings Husten. Und Augentränen.
Dampf ist da etwas ganz anderes, und löst zwar auch das Gefühl aus, als ob ich eine Zigarette rauchte, ätzt sich aber nicht so seinen Weg durch meine Bronchien. Und das Nikotin verhindert Entzug wirksam. Nett ist, dass man auch mal nur einen Zug nehmen, und das Ding dann einfach weglegen kann, ohne dass es verqualmt und herumstinkt. Nach Angaben befreundeter Nichtraucher riecht man von dem Zeug gar nichts. Ich hab das zwar auch so empfunden, bin aber erstens Partei und zweitens hab ich ja auch den Tabak nie gerochen (außer morgens, wenn ich vergessen hatte, den Ascher zu leeren). Ach ja, das ist auch nett: Keine Tabakkrümel, keine Asche, keine Blättchen/Feuer/Tabaksuche. Kein Lüften gegen den Qualm, und anschließendes Frieren, wenn die Bude richtig ausgekühlt ist. Und die Lily riecht nur noch nach Menthol und Bodylotion. Mit Menthol atmet es sich nämlich noch besser. 
Nachher ruf ich beim Doc an, und frage nach, was das Labor in meinem Blut alles so gefunden hat. Ich wette, da ist einiges dabei, was da nicht hingehört.
 Drückt mir die Daumen!

Liebe Grüße
von der Lily.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wird gemacht! Und dafür, dass Du ab sofort mit den E-garetten auskommst, drücke ich auch die Daumen. Mich hat damals eine weniger heftige Bronchitis vom Rauchen abgebracht. (Allerdings anschließend 15 Kilo an mich dran gebracht.) Vielleicht sind E-garetten doch die ideale Lösung.

Paula hat gesagt…

Oje, die Bronchitis ist aber hartnäckig. Irgendwann muss man es leider einsehen, dass es vorbei ist mit dem Rauchen, geht mir ja auch nicht anders. Angenehmer Nebeneffekt: ich kann wieder riechen, allerdings auch, welcher meiner Kollegen vor 5 Minuten den Fahrstuhl benutzt hat...

Der Sohn, der vorübergehend bei uns wohnt, darf jedenfalls keine vollen Aschenbecher mehr rumstehen lassen und auch nur am offenen Fenster rauchen, mit Jacke und Mütze wenn's sein muss.

Nikotinersatz schützt übrigens nicht vor Gewichtszunahme, nehme momentan fleißig zu, in 2 Wochen bereits 2 Kilo. Seufz, die nächste Baustelle...

Greta hat gesagt…

Ich drücke natürlich auch die Daumen und hoffe, dass Du bald ganz gesund bist und das Dampfen richtig geniessen kannst.
Ja, Gewichtszunahme ist leider vorprogrammiert.. der Körper muss jetzt nicht mehr die ganzen Schadstoffe der Zigarette bekämpfen, sondern kann sich ganz entspannen... also steigt das Gewicht. Aber ich sage mir immer (nachdem ich auf der Waage war), lieber gesund und dick, als dünn und mit Lungenkrebs.. oder??
Ich schicke Dir ganz viele Sonnenstrahlen (hier sind wir immer noch am Schwitzen)
Liebe Grüsse
Greta