Samstag, 21. Februar 2015

Das neue Zentrum

meines Daseins wird mein Kühlschrank sein... Er kühlt so kühl! Er steht in weißem Glanze! Es ist irre viel Platz drin! Ich glaube, ich werde Führungen anbieten!
Ich wette, in der Fabrik haben seine Freunde geweint, als Siemens' Bester die Seinen verließ. Und ich wagte es nicht, seinen Adel zu beschmutzen, in dem ich bereits in seinem Vorgänger stehende Vorräte auf ihn so einfach übertrug. Nein. Ich gab einen Haufen Kohle aus, um ihm eine Erstlingsfüllung zukommen zu lassen. Und jetzt weiß ich nicht, was ich essen soll, weil die Auswahl so groß ist.
Selbst das Mineralwasser hier chez Lily wird zukünftig gekühlt angeboten werden. Ein Novum, denn die 1,5 l-Flaschen passten in den Alten nicht rein. Eigentlich sollte, rein aus Prinzip und weil er wirklich fürnehm fürbaß schreitet da steht, auch eine Flasche Champagner drin liegen.
Den Schrank, in dem sein Vorgänger wohnte, werde ich als Vorratsregal in den Ostflügel umziehen lassen. Denn die drei Fächer und Schubladen würden mir sonst fehlen.

So, und jetzt ist Schluss mit Haushaltsgeräten. Jetzt folgen andere Banalitäten.

Google hat mir heute als Erste/s/r (welches grammatikalische Geschlecht hat ein Internetdienst?) zum Geburtstag gratuliert, und ich hab es tatsächlich bemerkt. Obwohl ich noch nicht richtig wach bin. Da steht tatsächlich "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Hier-Lilys-richtigen-Namen-einsetzen" .
Auch wenn ich mir sicher war, dass Google alles über mich weiß, hat das schon einen kleinen Wachwerd-Schock ausgelöst. Absurderweise hab ich mich trotzdem gefreut. Und das, obwohl ich Ende Januar meine Facebook-Seite gelöscht und getilgt habe, weil ich es satt habe, dass jemand Geld damit macht, mir zielgerichtet Werbung unterzujubeln. Und auch, weil ich endlich bei Amazon nach Pornos suchen will, ohne dass das auch noch bei Facebook breitgetreten wird (Hinweis: Es lohnt sich nicht, ihr könnt euch das Surfen sparen).
Irgendwo hab ich also in des Internets unendlichen Weiten mein Geburtsdatum hinterlegt. Selbst schuld, denke ich. Aber immerhin, da stand jetzt nicht, wie alt ich werde.
Mit dem Älterwerden ist das in den letzten 2 Jahren so eine Sache. Ich plane zwar nicht, in den nächsten Jahren von meinem Ableben Gebrauch zu machen, aber habe trotzdem das Gefühl, die Zeit liefe mir einfach so davon. Und eines zunehmender Dissonanz zwischen dem Personalausweis-Alter, dem innerlichen Alter und dem Spiegelbild-Alter. Nicht zu vergessen das Alter am Montag Morgen, wenn der Wecker Laut gibt. Gegen die letzten zwei kann man wahrscheinlich was tun, aber die Motivationslage ist eher mies.
Trotzdem war unter dem gestern gekauften Füllgut für  seine kalte Majestät jede Menge (für meine Verhältnisse!) Gemüse und so n Kram. Vielleicht wird das ja noch mal was.
Komisch, wie alles hier immer am Kühlschrank endet.
Anlässlich meines Geburtstags werde ich heute nachmittag mit ein paar Leuten (wenig, wenig...) an einer Stadtführung in Bottrop-Ebel  teilnehmen. Thema: Vom Faustkeil bis zum Betonschaf. Ein mir lieber Mensch macht den Bärenführer, ich freu mich drauf, weil er sehr kenntnisreich ist. Hoffentlich spielt das Wetter mit. Wer von euch Mitlesern Zeit und Lust hat und in der Nähe ist, kann gerne dazu stoßen- Treffpunkt 15.00 Uhr am Eingang vom Bernepark, Ebelstraße 25, Bottrop. Umsonst und draußen- schöner kann Kultur nicht sein.
In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein fantastisches Wochenende.
Bis dahin!
DieLily.



Kommentare:

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag - auf dass es ein ganz toller Tag wird!!! :)

Frau Vau hat gesagt…

Liebe *hier richtigen Namen einfügen*,
herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Und die Zahl, die da steht, ist doch egal, Hauptsache, es gibt was zu feiern und es geht dir gut!
Wir haben auch seit einigen Wochen einen neuen Kühlschrank und ich hätte da auch seitenweise drüber schreiben können.. hach.. so was Wunderbares! Und das Gemüse hält jetzt so lange frisch! Und das Licht funktioniert! Und das Eis ist auf den Punkt! Und der Sekt ist immer gekühlt! Und die Kühlschrankmagnete halten endlich da wo sie sollen! Und und und.
Jetzt feier schön.. schade, dass ich es heute nicht ganz nach Bottrop geschafft hätte, ich hätte dich gerne getroffen!
Liebe Grüße :-)

Meise hat gesagt…

Auch hier noch einmal ein herzlicher Glückwunsch meinerseits zu deinem Geburtstag und ebenso Glückwunsch zur kühlenden Majestät.
Alles, alles Gute!!!
die Meise

Lily hat gesagt…

Vielen Dank ihr Lieben. Es war ein toller Tag. Und die Führung hat ihren Teil dazu beigetragen, wenn wir auch vermutlich alle jetzt an der Lungenentzündung dahinsiechen werden, die wir uns bei dem Sauwetter geholt haben, da im Schlamm am Rhein-Herne-Kanal. Bei Schneeregen und scharfem Wind. Spaß hatten wir trotzdem, manchmal auch deswegen- die teilnehmende Nichte trug Stoffschuhe, und den Spott mit Gelassenheit.

Paula hat gesagt…

Auch wenn es wirklich schönere Monate für Geburtstage gibt, herzlichen Glückwunsch nachträglich, ich trinke heute Abend ein schönes Glas Rotwein auf Dein Wohl!

Lily hat gesagt…

Was soll man machen- ein Dreivierteljahr vor dem Februar haben wir traditionsgemäß den brausenden Mai.
Danke liebe Paula :-)

Alessa hat gesagt…

... nachträglich alles Gute zum Geburtstag!

Lily hat gesagt…

Vielen Dank :-)