Montag, 13. August 2012

Luftsprünge

...vor Freude hab ich gestern gemacht, im übertragenen wie im wörtlichen Sinne.
Denn ich hatte, auf Anregung meiner Freundin Gudrun, mit ihr einen Tag im Landschaftspark DU-Nord gebucht. Das Programm umfasste einen Workshop zum Umgang mit der Technik von digitalen Spiegelreflexkameras, dazu gab es einen Gang durch den Park mit der Gelegenheit, das Gelernte anzuwenden, und zum krönenden Abschluss einen Hubschrauberrundflug über das Gelände. Natürlich inklusive Fotografieren :)
Der Landschaftspark gehört schon zu meinen Lieblingsgegenden für Rundgänge mit der Kamera. Wer schon mal auf meinem Flickr-Account war, weiß das. Ich weiß auch, dass ich ihn ziemlich vernachlässigt habe, aber demnächst (also, sobald ich wieder ein Passwort habe :D) mach ich da auch mal weiter.
Ich hab auch festgestellt, dass mir bei vielen Bildern nicht ganz klar war, warum die gut oder schlecht wurden, d.h. mit der Grundlagentechnik war es nicht so weit her. Am schwurbeligsten finde ich die ganzen Automatik-Programme, am meisten das bekannte grüne Rechteck, das so nett "Alles Auf Auto" bedeutet, und wobei man der Kamera als Abdrück-Sklave dient. Events wie der gestrige würden bei Benutzung der Auto-Funktion einen Riesenhaufen gleicher Bilder hervorrufen- und das will doch niemand... Also war eine Einführung in das Thema irgendwann unvermeidlich. So, und bevor hier der Abend rum ist, und kein Bild auf dem Blog, hör ich jetzt auf zu schreiben.






 Ein Blumenbild zur Einstimmung



Ein zweifellos ehemals wichtiges Gebäude. 



Die Palmen gehören zur Strandbar.


Kletterwand - Übung zum Thema Blendenorientierung



Als wir Kinder waren, nannten wir das Zeug "Goldener Heinrich". Weiß einer den richtigen Namen?



 Ab hier ging es um verschiedene Belichtungszeiten. Das da oben ist, glaube ich, 1/60 oder 1/80.



Das war 1/1600. 



Ebenso.



Diesmal Übungen mit erzwungener Blende



Ich konnte mich nicht entscheiden, also mussten beide mit.



...und das auch.



Da drin war gerade Platz für drei beleibte Fluggäste und einen moppeligen Piloten.



Autobahnkreuz Irgendwas mit der A 42. Glaube ich.


Die Schräglage war mir etwas ungeheuer.



Ja, der Ruhrpott- schwarz und so. Kennt man ja.

Viel seltener als Bäume ist funktionierende Industrie



Gleisvorfeld DU- Hauptbahnhof, würde  ich vermuten.


Eisenbahnbrücke :-) (Loriot würde jetzt "Ach was!?" sagen)



Wirklich abwechslungsreich ist es von da oben nicht.



Oder nur n bisschen.



Gleich hat uns die Erde wieder.



Das ist das alte Stahlwerk, verhübscht zum Landschaftspark- eine der wenigen Stellen, die die Natur noch nicht wieder voll im Griff hat.



Da oben ist das Möbelgeschäft, wo die Sessel Pyps heißen. Oder so.



Für einen Tag zuviel Panorama für mich... Lieber mal ein Detail. Wie komm ich drauf, dass das nicht die Ursprungs-Anstrichfarbe ist?



Ich glaube, unter diesem filmartigen Plexi-Dach ist der Kino-Eingang.

...und das war einfach nur ein Rohr, an dem tausend Jahre das Wasser herunter gelaufen ist.

Alles in Allem: Ein Erlebnis, das ich nie vergessen werde.

Einen schönen Wochenanfang

vonne Lily

Kommentare:

Frau Vau hat gesagt…

Wahnsinn.... das ist noch mal ein Tacken mehr als sonst.. wo mir deine Bilder ja schon immer gut gefallen haben.. Aber das Blumenbild, das würde ich mir, vergrößert auf 1x1,4m, direkt hier im Wohnzimmer aufhängen. Einfach ein Hingucker!

Paula hat gesagt…

Wow, wie toll ist das denn! Schon dazu gelernt, sieht man gleich. Ambesten gefallen mir die Wasser-Bilder und das Rohr.

Womble hat gesagt…

Ich würde gern sagen, dass ich mir von der Auswahl ein Lieblingsbild ausgeguckt habe... aber das wäre gelogen und ungerecht. Die haben alle den Lilytouch und sind allesamt toll... Chapeau

Georg hat gesagt…

Es hat lange gedauert aber nun knn ich deine Frage beantworten. Der " Goldene Heinrich" ist die Goldrute. Sie sichert unseren Bienen einen späten Vorrat an Pollen. Das sagt der Gärtner der Insel Meinsu.