Sonntag, 11. Januar 2015

Fünf Fernbedienungen und ein Telefon- oder: Der Laden ist ein langer, südamerikanischer Fluss

Das neue Jahr beschor mir außer einer neuen Ordnungszahl auch einen defekten DVD-Player. Nun ja, er ist schon ein paar Jahre alt, vier oder so, und die Dinger sind auch nicht mehr aus Gußeisen- also wen wunderts schon?
Doof ist natürlich, dass das mitten in meinem Weihnachtsgeschenk für mich passierte. Bei letzterem handelt es sich um eine Komplettausgabe der 15 Staffeln Emergency Room, und meine medizinische Ausbildung auf der Couch konnte unmöglich lange unterbrochen werden. Schließlich plane ich zu Ostern eine Thyreodektomie auf dem Küchentisch und im Herbst wird hier chez Lily die erste Cerebrale Volltransplantation stattfinden.
Ihr seht: Die Gründe, beim Online-Handelsgiganten zuzuklicken waren zwingend.
Ergo bin ich seit vorgestern im Besitz eines BluRay-Players. Seither liegt eine schwarze Fernbedienung mehr auf dem Tisch, und ich bewundere die Segen der Technik, seit ich meine Filme in HD ansehen kann.
Jetzt ist der Fernseher zu klein.
Man kann jedoch nicht alles (sofort) haben- und irgendwas in mir sträubt sich dagegen, einen intakten Fernseher zu entsorgen. Leider ist mein Wohnzimmer so groß, dass auch ein Hundertzöller locker hineinpassen würde. Und seit es in meiner Heimatstadt nicht einmal mehr eine neue Tastatur zu kaufen gibt, und der ehemalige Promarkt nur noch eine leere, hässliche Hülle ist (vorher war es eine volle, hässliche Hülle, aber das ist ein anderes Problem), muss ich mich zu Marktübersichts- und Bedarfsweckungszwecken bei Jeff Bezus und seinen Kollegen schlau machen (bzw. dumm kaufen, wie man will)- und das ist wirklich eine Art Hiergibtsalles-Platz...
.
Zum Glück habe ich für den "alten" Fernseher eine kompliziert-tückenhafte Wandhalterung angebracht, und die "kann" nur bis 45 Zoll. Zweimeter-Bildschirme scheiden daher aus- im Gegensatz zu sonstigen technischen Geräten hier musste ich für das Anbringen dieser gusseisernen Monstrosität meinen Sohn zu Hilfe holen und kam mir vor wie Oma (sonst bin ich die, die ihm sowas empfiehlt, beschafft und anbringt).
Eine neue Glotze sollte somit besser unter 45 Zoll aufweisen, or else.
Die alten Fernbedienungen haben sich schon schön mit der neuen angefreundet, und es gibt keinen Zickenkrieg. Ich weiß natürlich nicht, was passiert, während ich bei der Arbeit bin, aber das Ruhehalten überlasse ich den Katzen. Zum Dank dafür habe ich ihnen (nicht den Fernbedienungen) ein neues Baldrian-Spielzeug gekauft. Seither hat sich der Geruchspegel hier schwer Richtung übel verschoben, und die Katzen lächeln etwas bedröhnt.  Manchmal sabbern sie auch, aber dann schaue ich nicht hin.
Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende, ihr Lieben. Versucht nicht, mit den Fernbedienungen zu telefonieren: Die Verbindungen sind schlecht.

DieLily.



Kommentare:

Georg hat gesagt…

Huhu.
Ich habe kurzerhand den " kleinen" ins Schlafzimmer verbannt und einen großen für das Wohnzimmer gekauft. Habe den Schritt und auch die Mühen nicht bereut. Wo steht geschrieben, dass auch der neue an der Wand hängen muss? Ist es ein Felidae Gesetz?
Blue Ray sind toll.

Paula hat gesagt…

Glückwunsch zur neuen Glotze. Meine steht und fertich, ist aber auch wesentlich kleiner. Wenn ich ins Kino gehen will, muss ich nur nach nebenan zu Ehemann 1.0.

Lily hat gesagt…

@Georg: Das ist das Gesetz der Katzen- die werfen den sonst um. Zumindest besteht die Möglichkeit... Den alten hab ich, bis zum Erwerb der Wandhalterung, jeden Abend auf das Phono-Möbel (ausgestorbene Wörter, anyone?) gelegt, Bildschirm nach unten. Dadurch hab ich den schönen schwarzen Hochglanzrand angeschrammelt. Das macht ihn unverkäuflich. Und ich mag nicht im Schlafzimmer fernsehen. Das mach ich ohnehin zu oft.
@Paula: Der jetzige hat auch "nur" 32 Zoll, das ist aber zu klein für das große Wohnzimmer und meine schlechter werdenden Augen. Ein neuer ist billiger als eine neue Brille (vielleicht sollte ich meiner Krankenkasse das mal stecken, dass sie so vieeeel Geld sparen könnten?)

Falcon hat gesagt…

Mein Vorschlag: 42 Zoll und gleiche Marke wie der Blu-Ray-Player. Dann solltest Du beide Geräte über eine Fernbedienung steuern können - spart Sucherei, Ärger und Batterien.

Lily hat gesagt…

@Falcon: 42 Zoll sind in der engeren Wahl. Samsung auch, aber im Moment tendiere ich aus Preisgründen zu LG. Wenn ich aber sehe, wie wunderbar das jetzt von Samsung zu Samsung klappt (Disc wird eingezogen, Fernseher geht an... alles mit einem Tastendruck) dann bin ich fast verleitet, doch wieder Samsung zu nehmen. Hab ich schon gesagt, dass ich Samsung gern habe? Hatte noch nie was von denen, was nicht innerhalb von 2 Minuten funktionsfähig gewesen wäre.

Falcon hat gesagt…

Samsung im Fernseherbereich ist ja auch toll - wir haben daheim geleich Stücker zwei von der Marke. Funktionieren problemlos und preislich tun sich Samsung und LG meiner Meinung nach auch nicht so viel.
Wenn Du schon den Herrn Bezos besuchst - hast Du mal bei seinen Warehouse-Deals geschaut? Die sind in der Regel nochmal ein ganzes Stück billiger und ab der Kategorie "gebraucht - sehr gut" kriegst Du Geräte, die wirklich nur noch minimalste Macken (wenn überhaupt) haben. Und wenn es gar nicht passt, kannst Du es ja auch problemlos zurückschicken.

Lily hat gesagt…

Da hab ich mich bei Elektronik noch nicht dran getraut. Aber wenn du das sagst, werd ich mal schauen!

Lily hat gesagt…

So, Fernseher gekauft.
Danke, Falcon!

Georg hat gesagt…

Oh. Neugier wächst

Lily hat gesagt…

...und hier die Spannung. Mal gespannt, ob die tatsächlich bis heute liefern können.