Montag, 10. Oktober 2016

So.

"So" ist immer ein ominöser Anfang. Hier führt er zu etwas, worüber ich seit längerm nachdenke- einem Ende.
Und zwar zum Ende dieses Blogs. Ein bisschen wehmütig, aber überwiegend erleichtert möchte ich mich von euch allen hier verabschieden, euch danken für die langen Jahre des Hiermitlesens, die zivilisierten und freundlichen Kommentare, viel Zuspruch, und viele Kontakte, die immer noch eine wichtige Rolle in meinem Leben spielen.
Am 30.09.07 hab ich das erste Mal geschrieben, und 1.346 Postings, 6747 Kommentare und 172139 Seitenaufrufe später bin ich ausgeschrieben, so fühlt es sich zumindest an.
Viele Blogs, die mal in der Roll waren, sind nicht mehr online, besonders fehlt mir Helen, von Everyday Stranger, die schon vor ein paar Jahren aufgehört hat. Britta aus Norddeutschland fehlt. Paterfelix denkt ans Aufhören oder hat das schon getan, der Klapsenschaffner ist aus meinem täglichen Leben nicht wegzudenken, schreibt aber auch seit Jahren nicht mehr.  Euch Andere, Meise, Frau Vau, Paula... werde ich weiter lesen. Auch der Blog hier wird nicht verschwinden, einfach, weil ich mich vielleicht auch noch mal schwindelig lesen will an meinen eigenen Texten, wer weiß.
Und wer weiß auch, ob ich nicht eines Tages einfach wieder da bin.

Bis dahin wünsch ich euch das aller-, allerbeste.

Kommentare:

Frau Vau hat gesagt…

Schade... aber so verständlich. Ich freue mich, wenn du dich mal wieder meldest - bis dahin alles Liebe!
Beste Grüße vom Grippelager von Frau Vau

Anonym hat gesagt…

Schade. Und dann auch noch mein einziger Blog aus Bottrop…

Paterfelis hat gesagt…

Nach einer gewissen Zeit der Abstinenz könnte es vielleicht doch wieder was werden. Ich glaube ja auch daran. Und so lange nichts gelöscht ist, ist es auch nicht zu spät.

Alessa hat gesagt…

"So"... schade.

Lily hat gesagt…

Ich danke euch. Wie der Pater sagt: Vielleicht kommt ja mal was nach, wenn der Druck nachlässt, was produzieren zu müssen. Behaltet den Blog im Feed, dann kriegt ihr das auch mit :-)

Paula hat gesagt…

Liebe Lily, ich habe jahrelang immer gern mitgelesen und und danke Dir für Deine Ermunterung vor ein paar Jahren, auch einen Blog anzufangen. Ich wünsche Dir alles Liebe und "machet jut". Bis die Tage!
E.

Meise hat gesagt…

Ach, verdammt. Bei dir schau ich immer als erstes rein, wenn ich ausnahmsweise mal wieder im Netz bin (ausser [verdammt, wo ist das scharfe S auf der f* Tastatur meines Tablets?] beim Streamen).
Bei mir tut sich ja schon länger nichts, weil das nicht in Worte fassen wollte oder will, was da die letzten zwei Jahre mit mir so los ist bzw. nicht los ist.
Von daher kann ich das sehr gut nachvollziehen, wenn es bei dir jetzt ausplätschern sollte. *seufz*
Nun ja. Kann alles wieder kommen. Und wenn nicht, dann nicht. ;)
Du hast jedenfalls immer grandiose Formulierungen gefunden und mich oftmals zum Lachen und auch zum Weinen gebracht. Danke für alles.
Deine Bilder hängen übrigens nach wie vor und haben nichts von ihrem Reiz für mich verloren. Danke auch dafür.
Die Meise