Donnerstag, 16. April 2015

Ursache und Wirkung

Gestern abend in den Nachrichten auf SWR:
Derzeit steht ein junger Mann aus Rheinland-Pfalz (?) oder Baden-Württemberg vor Gericht, der einen alten Mann und eine 17-jährige mit einem Messer angegriffen hat. Der Rentner ist dem Mordanschlag zum Opfer gefallen, die junge Frau konnte fliehen, hat aber schwere Verletzungen davon getragen.
Soweit, so schlimm.
Jetzt betreibt das Gericht natürlich Ursachenforschung. Und man ist darauf gestoßen, dass der junge Mann...Computerspiele spielte. Vermutlich die Sorte, die Amokläufer ausbildet.
Was bei der Ursachenforschung überhaupt nicht relevant zu sein scheint, zumindest dieser Nachrichtenausgabe zufolge, ist die Tatsache, dass der junge Mann zum Zeitpunkt der Tat in Bad Reichenhall in einer Kaserne lebte. Als Soldat.
Klar, dass das keine Rolle spielen kann, weiß doch jeder, dass die Soldaten in der Kaserne immer nur Topflappen häkeln.

Kommentare:

Paterfelis hat gesagt…

Wie gut, daß er nicht mit Zinnsoldaten gespielt hat. Die Typen sind auch immer höchst verdächtig.

Lily hat gesagt…

Höchst. Das kann man so sagen.
Oder, wie letztens im Fernsehen ein Kommentator sprach: Mögst höchlich.