Samstag, 21. Februar 2009

specials

Dies ist ein ganz besonderer Blogeintrag, und man siehts ihm nicht mal an...
Ich hingegen spüre es in den Fingern, höre es und fühle es, wenn ich mich gaanz nach links beuge.

Dies ist der erste Blogeintrag mit meinem neuen Rechner.
Denkt euch an dieser Stelle Geigen, Harfen, Bratschen...
Na ja, ganz neu ist er nicht. Teilweise, also was das Äußere betrifft, ist er sogar bereits recht, sagen wir, gezeichnet. Nachdem der PC, mit dem ich hier vor zwei Jahren einzog, mit merkwürdigen Meldungen sich in den Computerhimmel davon gemacht hatte, lieh mir ein Freund meines Sohnes seinen Ersatzrechner. Den hab ich nie richtig zusammengebaut, Platten und Laufwerke waren nur notdürftig festgemacht, und das Seitenteil fehlte.
Aber wirklich wichtig war, dass er funktionierte.
Das tat er. Nicht schnell oder besonders effektiv, aber er lief.
Bis, ja, bis sich meine Aufmerksamkeit erneut mit dem Online-Spielen befasste. Im Grunde funktionierte auch das, aber- die Performance ließ zu wünschen übrig. Teilweise bremste der Rechner als solcher die relativ schnelle Internetverbindung so aus, dass die Grafik munter, aber lästig ruckelte. Zudem musste man die Darstellung des Spiels auf die niedrigsten Werte einstellen, sonst hätte man gar nicht spielen können. Das ist nicht sehr hilfreich.
Außerdem schmierte er in letzter Zeit zunehmend häufig ab.
Es gibt da jemanden, der hat davon erfahren, und mir eine Riesenfreude gemacht... Er hat mir das Mainboard seines Backup-Rechners geschenkt. Board, Prozessor und Speicher.
Das hab ich dann gestern morgen in das Gehäuse meines alten Rechners eingebaut- und, oh Wunder!- ohne mich wer weiß wie zu verheddern in der dann meist folgenden hektischen Suche nach Fehlern, er lief sofort und auf Anhieb, wenn auch mit kleinen Abstrichen, die mit dem Erwerb einer Soundkarte zu regeln waren.
Ich bin hochzufrieden. Außerdem freue ich mich sehr, dass ich diesen Menschen kenne.

Kein schlechter Start in den Tag.

Und endlich wieder einen zugeschraubten, vollständig bestückten Computer neben mir zu sehen, in einem schönen und mal selbst ausgesuchten Alu-Case und nicht in einem verkratzten und abgerunkelten Gehäuse, freut mich auch.

Außerdem: Sounds abounds...


Einen schönen Samstag euch allen, und noch ne Runde Dankeschön an den, der weiß, er ist gemeint.


Lily.

Kommentare:

c.s. hat gesagt…

gratulation zum neuen baby. so selbst gemachtes ist doch immer noch am schönsten.
ich wünsche ihnen ein schönes wochenende.

Meise hat gesagt…

Ui, da wünsche ich dir ein super Spielvergnügen und munteres Zocken "ohne Zucken"! ;)

Frau Vivaldi hat gesagt…

Dann weiterhin viel Spaß beim Spielen..!!
Ein schönes, soundvolles Wochenende wünscht Dir FrauVau ;-)

renate hat gesagt…

Es geht nix über einen funktionierenden und schnell laufenden Computer. Der Vorgänger von meinem hatte von Anfang an Probleme beim Starten. Jeden Morgen die bange Frage: kommt er oder kommt er nicht? Zum Schluss war es so, dass ich ihn vorsichtshalber gar nicht mehr ausgeschaltet habe ... also kein Zustand!
Nun habe ich seit einigen Monaten einen neuen Computer, und ich kann deine Freude über den neuen Hausgenossen gut nachvollziehen!
Herzlicher Gruß von Renate

Steffen hat gesagt…

Das erinnert mich daran, daß unser Mail-Rechner auch mal wieder eine Verjüngungskur braucht...