Mittwoch, 17. März 2010

Öfter mal was neues: Fotos.

Der erste Frühlingstag wollte heute begangen werden, er schrie geradezu nach Gesellschaft.
Im Kaisergarten in Oberhausen, in dem Kate und ich einen Teil des Nachmittags verbrachten, waren wir in Gesellschaft. 3,7 Kinder pro Frau, ungefähr jede Dritte  schwanger- um die Renten mach ich mir keine Sorgen. Um die Frage, ob das Abendland untergeht, auch nicht- denn das ist keine Frage mehr, das ist eine Tatsache. Es bleibt nur noch offen, wann. Und wenn, ob es dann in Jogginghosen untergeht oder in Arschfutteralen der knallengen Sorte.
Herrje. Alles war voll mit dem, was wir gerne "Kundschaft" nennen. Aber sei es drum- da kostet der Spaß keinen Eintritt, und immerhin waren die Leute mit den Kindern draußen. An der frischen Luft.
Und die hier waren auch da:

Frühlingsfrische Lämmchen, die Nabelschnur noch unterm Bauch.


Während die hier nach Brot fischten. Früher brachten die mal Babys.


Alles voller Fruchtbarkeitssymbole, Leute... man könnte glauben, es sei Zeit, sich fortzupflanzen- wer will, der soll das jetzt bitte tun. Für die Rente und so,  und als Gegengewicht gegen (heute gelesen, ich schwöre!!!) Prya-Darline. Die war an Bord des Astra-Kombi vor mir. Dya-Praline wär auch nicht schlechter, würde mich aber an vergiftetes Konfekt erinnern.

Weiters waren auch die anzutreffen:


Interessante Körperhaltung, isn't it?
Das hier war vermutlich ihr Bruder:


Liebe Kinder- so sieht das aus, wenn man sich nicht die Zähne putzt von Zeit zu Zeit. Nicht nachmachen zu Hause!

Kurz abgelenkt von sowas hier:

widmeten wir uns der Frage, wer da in Zoologie nicht aufgepasst hatte...

[klick  aufs Bild für Vergrößerung]
und dieses so schlecht passende Schild aufgehängt hat. Es waren echt nur Schafe im Gehege. Es sei denn, das waren Ponys im Schafspelz. Das wäre eine neue Stufe der Bösartigkeit, die so schnell kein anderes Tier erreichen könnte.

Meditierend schauten wir aufs Wasser. Da lag aber auch keine Weisheit drin... und als es dann dunkel wurde, so:


 Als also die Sonne unterzugehen drohte, gingen wir nach Hause.

The End.


Wart ihr auch ein bisschen draußen? Oder musstet ihr den ganzen Tag schuften? 
Erzählt mal. 


Kommentare:

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Oh, Lily, diese Ablenkung ist ja der Hammer. Wow und DoppelWow. Ein tolles Foto.
Über die anderen Fotos würde ich auch gerne was schreiben, aber an die kann ich mich gerade nicht erinnern.
Inzwischen frag ich mich, wieso ich selbst eigentlich NIE Hosen trage. Die können doch tatsächlich sehr vorteilhaft wirken.

Lily hat gesagt…

Warum du solche Hosen nicht trägst? Weil dir die Startrampe fehlt, von der man sich in diese Hosen fallen lassen muss. Normal anziehen geht dabei nämlich nicht. Da hilft nur Schwerkraft, und davon viel.
Mal ehrlich- das kann doch nur unangenehm zu tragen sein, und so warm wars nun auch noch nicht.
Ich hoffe, die ist in ner anderen Krankenkasse als ich...

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Ich hab am Anfang fast nur Hosen getragen. Bauchfrei natürlich. Ich such mal ein Foto dazu raus.
Doch, ich mochte mal Hosen, aber jetzt schon jahrelang nicht mehr.
Schwerkraft also? Ich hab die immer im Liegen angezogen, dann bin ich dünner :-)

Meise hat gesagt…

Schuften.
Von sieben bis sechs. Bäh.
Aber dafür hatte ich gestern früher Schluss und war Schwimmen. ;)
Hab dort aber keinerlei Fotos geschossen. Dabei hätt ich durchaus einen Delfin ablichten können. ;)

Super-Foto-Geschichte, liebe Lily! :)

Kate hat gesagt…

Und ich mach mir seit heute keine Gedanken um eine evtl. Arbeitslosigkeit...MEIN Job ist sicher bei den ganzen neuen Kunden!!! ;-)))

Und die Hose war kein schöner Anblick!!! Wahrlich nicht!!!

Falcon hat gesagt…

Au, das Hosenbild ist ja wirklich gruselig.
Das scheint mir eine echte "berbraut" zu sein - das findet zumindest das aktuelle Captcha recht zutreffend.
Bäh, dann doch lieber Osterlämmchen.
Und Tarnponys.

rebhuhn hat gesagt…

das nachdenkliche biberlein ist der oberhammer... und den ganzen tag arbeiten müssen stinkt ^^. sehr vergnüglich erzählt!

Paderkroete hat gesagt…

och ...da werden nu grad so Erinnerungen in mir wach ...also als ich noch in Duisburg wohnte und meine Kids klein waren sind wir oft da gewesen ...Tiere füttern, Minigolfspielen und sowas ...man das ist soooo lange her.....
freut sich grad an der Erinnerung
die
Martina Paderkroete:-)

Lily hat gesagt…

@Svenja: Bei der Hose hilft nur vom-Schrank-Springen.
@Meise: Du Arme- Aber ich bewundere dich für das Immer-Noch-Schwimmen-Gehen. Bitte das nächste Mal den Delfin knipsen. Danke.
@Kate: Nein, die Hose war nicht schön. und mir schrillt dein Schrei noch in den Ohren: Nicht noch mal sehen will, nicht fotografieren :-)
@Falcon: Würdige Nachfolge für Zünndi aus Marzahn, die Hosentrine, was?
Und für Zementha auch, btw.
@Rebhuhn: Von den Biberleins hab ich ungefähr hundert Fotos, dafür hat nämlich der liebe Gott die Sporteinstellung erfunden... für hundert Bilder je Minute. Da ist dann auch so ein Biberbild dabei. Und ja,Arbeiten ist nicht schön, wenn draußen die Sonne scheint.
@Martina: Ex-Ruhrgebietler? Na, dann herzlich willkommen hier. Und, wie ist das, so in der Fremde?
Also, der Kaisergarten ist nicht wirklich schön derzeit, die pflügen alles um und bauen um, und es ist noch alles sehr unfrühlingshaft schwarz und grau. Aber es wird. Und gestern hab ich das das erste Mal gespürt. Der Winter war viel zu lang...

Frau Vivaldi hat gesagt…

Ich darf ja nicht meckern, dass ich gestern den ganzen Tag drin arbeiten musste... hatte ja davor 4 Tage Sonne (zumindest tagsüber - nachts war es verdammt kalt!). Trotzdem: heute muss ich mal raus hier...
Sehr schöne Fotos (bis auf - Du weißt schon!)! Und ich mag das, wenn Du eine Geschichte dazu hast ;)

Lily hat gesagt…

Huhu Frau V, danke für die Blumen :)

Britta hat gesagt…

Woah... zuerst fragte ich mich, wie die denn die Hose so weit hat hochziehen können - bis mir klar wurde, dass wir es hier nicht mit einem Dekolleté im herkömmlichen Sinn zu tun haben... Mann... sieht das scheiße aus! :)=)

Öh... aber Biber?? Nicht doch eher Bisam oder Nutria? Biberschwänze sehen doch eigentlich aus, als wenn man da gerade draufgelatscht wäre?

Lily hat gesagt…

Also, die Einschätzung der Umgebung war: "Kuck ma, n Otter!" bis "Biber, Mama, Biber!". Meiner Meinung nach waren es Nutrias, am Gehege war ein Schild, auf dem stand "Sumpfbiber". Ich hab mich dem Schild angeschlossen, als es um die Bildbenennung ging. Aber Biberschwänze sind wirklich breiter, sonst wär das mit dem Paddeln auch nicht so einfach.

Lily hat gesagt…

Ach ja: Und man muss sein Dekollete KEINESFALLS da zeigen, wo man es hat.

Kate hat gesagt…

Na, aber mit der richtigen Beschilderung an den Gehegen hatten die das ja eh nicht so! ;-)
Die taten jedenfalls nur so niedlich! In Wahrheit waren das fiese, bepelzte Ratten!

Lily hat gesagt…

Also, die alte Tante Wiki P. Dia sagt: Das sind Nutrias, auch -tada- Biberratten oder Sumpfbiber genannt.
Ha. Haben wieder alle Recht gehabt. Nur Bisamratten sind es definitiv nicht.

Paula hat gesagt…

Prya-Darline, ich glaub es ja nicht,ist das ein Mädchenname, echt jetz?
Witzige Betrachtung und wieder mal schöne Bilder.

Was ich gemacht hab'? 15 Kartons mit Dienstag eingepackten Aktenordnern und Büromüll aus 10 Jahren ein Stockwerk höher wieder ausgepackt und das neue Büro bezogen (schwitz ächz stöhn!)

Jetzt weiß ich wieder, wie sich Muskelkater anfühlt und dass draußen tatsächlich inzwischen der Frühlng ausgebrochen ist. Aber auch wie sich gutes Fen Shui anfühlt, guter Ausblick aufs Wasser, neuer Nadelfilzboden in dezentem Blau, saubere Aktenborde, genug Abstand zum Schreibtisch der Kollegin usw. Das Arbeiten heute hat richtig Spaß gemacht.

Lily hat gesagt…

@Paula: ob Mädchen oder nicht, entzieht sich -zum Glück- meiner Kenntnis, ich las es nur... aber als Jungennamen finde ich das nicht recht überzeugend. Wobei. Auch so, geschlechtsneutral und nüchtern betrachtet, kann man allenfalls einen Mini-Van so nennen, oder einen verurteilten und gesuchten Schwerverbrecher. Aber ein unschuldiges Kind??
Glückwunsch zum neuen Büro und zum Muskelkater:-)))

Ricciolina hat gesagt…

Hallöchen Lily :)
Also ich erzähl mal: ich hab den ganzen Tag in meiner Wohnung hinter meinem Bildschirm gesessen, fleißig getwittert... ähm, gearbeitet, und den blauen Himmel durchs Dachfenster angeschielt.

Und jetzt gerade kringel ich mich vor lachen wegen der Ponys im Schafsfell :D:D:D
LG
Löckchen

Lily hat gesagt…

Tagchen Locke! Du hättest rausgehen sollen- heute siehts schon wieder grau aus. Wenn auch wärmer als lange Zeit...
Schönen Tag dir,
Lily und die Krypto-Ponys.