Sonntag, 12. Dezember 2010

Winter

Die eine Seite des Winters ist das Ende eines Jahres, welches uns vielleicht schönes, vielleicht angenehmes, vielleicht aber auch böses oder sogar schreckliches Neues gebracht hat.
Das ist das Ende, das Ende von allem, das in diesem Jahr eine Rolle gespielt hat, und zugleich der Anfang von wieder Neuem. Die Karten werden neu gemischt, wenn wir das zulassen.



So oder so: Der Winter ist zweigesichtig.
Einen schönen Sonntag euch allen, und einen guten Start in die Woche.

Eure

Lily

Kommentare:

Teilzeitberlinerin hat gesagt…

Wahre Worte und schönes Foto ;-)
Gruss Bianca

Georg hat gesagt…

Dieser Winter beendet eines der aufregendsten Jahre meines Lebens. Ich freue mich sehr.
Danke für das schöne Foto. Danke für das Jahr.

Svenja-and-the-City hat gesagt…

2010 war ein unglaublich gutes und zugleich ein unglaublich schweres Jahr für mich. Ich erinnere mich noch, wie ich in der Silvesternacht gesagt habe: "2010 wird das Jahr, in dem alles passiert." Und dann habe ich die Ärmel meines Strickkleids hochgekrempelt, mein Herz in beide Hände genommen und geändert, was mich schon so lange geknechtet hat.
Welch ein unglaubliches Jahr.
Herzliche Grüße, Svenja

yael hat gesagt…

ja, so wie svenja will ich das auch. die karten neu mischen und mit neuem blatt weiterspielen! 2011 soll mein jahr werden, endlich!!!