Freitag, 4. Dezember 2009

Verschiedenes, und Stricken.


Du weißt, dass du wirklich ein armes Schwein bist, wenn






dein Stalker fremdgeht




deine Frau mit dem Gerichtsvollzieher durchgegangen ist




du extra deine Katze vom Schreibtisch schubst, damit du hier aufschreiben kannst, dass du zu blöd bist, Socken zu stricken (oder eher: Zu faul).


Mein Versuch, für den besten Freund von allen ein paar warme, kreischbunte (<---kann ich gut!) und zum In-Socken-Rumlaufen geeignete Socken zu stricken, war bis jetzt von wenig Erfolg gekrönt. Viermal hab ich das Begonnene schon wieder aufgemacht, weil es entweder zu locker gestrickt war (2 mal), die Konstruktion erhebliche Mängel aufwies (einmal) und, als letztes, ich mich geschämt hätte, diese ...Säcke als Socken auszugeben.
Wiewohl Sack und Socke vermutlich sprachwissenschaftlich gesehen aus derselben Ecke kommen, wären diese merkwürdig verformten Fußhüllen eine Beleidigung gewesen- wer solche Füße hat, hat auch einen Schwanz und Hörner noch dazu. Plus eine Mistgabel, um die Seelen derer, die da unwürdige Socken stricken, wieder zurück zu schubsen ins Fegefeuer.
Nun gab dann gestern die Lily-Mutter mir ein Nadelspiel in erheblich dünner als vorher, und ich bin nun guter Dinge, dass das Projekt in diesem Jahr noch etwas wird. Wenn es auch so ist, dass man mit dünneren Nadeln mehr stricken muss, um die gleiche Fläche abzudecken. Aber es wird sich zeigen, inwieweit sich das auf die Passform auswirkt.
Stricktechnisch ist es gut, wenn man, so wie ich, mehrere Sachen gleichzeitig in Arbeit hat. Frustriert einen gerade der Armausschnitt am Pullover, kann man ein wenig geistloses Sockenstricken einschieben, und umgekehrt.
Am besten ist aber Schal, weil man Schal auch kann, wenn im Fernsehen was läuft, was man tatsächlich sehen (und nicht nur hören) will. Zwei rechts, zwei links, zwei fallenlassen.


Heute darf ich erneut einen Tag zu Hause bleiben, da der Lily-Vermieter jemanden vorbei schickt, der mir--- tadaaaa--- die Heizkörper entlüftet. Geschickt ausgedacht, um einmal jährlich in alle Räume zu kommen? Oder bin ich just a little bit paranoid?
Egal. Urlaubstage in der Vorweihnachtszeit kommen gut.
Euch einen schönen Tag,




Kommentare:

Falcon hat gesagt…

Socken dürfen doch ruhig etwas schlabbrig sein. Wärmesocken für die Wohnung müssen es sogar, solange sie nicht bei jedem Schritt von den Füßen rutschen.
Hätte ich nicht eine gar gruselige Schafwollallergie, würde ich auch mit Begeisterung Stricksocken tragen - so bleiben mir bei winterlicher Fußkälte nur die (zugegeben sehr guten) Aldi-Thermosocken. Die natürlich farblich eher unspannend sind.

Arabella hat gesagt…

Mach dir nichts draus, ich fabriziere die kompliziertesten Pullis/Häkeldecken/Stickbilder... aber bei Socken versage ich..:-(

Liebe Grüsse und schönes WE
Arabella

Gabi hat gesagt…

Nach x kläglichen Versuchen habe ich das Sockenstrickenwollen aufgegeben!
Für Dein Durchhaltevermögen bewundere ich Dich;-)
Heizkörper entlüften tu ich selber, gibt da so ein kleines tolles Plastik teil, das mir Vermieters neugierigen Besuch erspart.
Aber jedes Jahr fragt er mindestens 4 mal nach, ob die Heizung richtig läuft, oder ob er ..., nein danke, alles gut;-)
Viel Spaß noch beim Stricken liebe Lilly und
immer warme Füße :-)

Lily hat gesagt…

Socken haben ja auch den Pferdefuß (ahahaha.) dass sie gut passen müssen, oder sie sind reif für die Tonne- wenn sie Falten werfen, dann drücken und scheuern sie. Das ist schwieriger als zB Pullover für mich sind, weil man da immer was über das Zusammennähen machen kann, übers Spannen sowieso, und überhaupt.
Grrr.
Aber es tröstet mich, dass ich nicht die einzige bin, die damit Probleme hat.
Falcon, soll ich dir ein paar supermolligwarme Microfasersocken stricken? Wenns Zeit hat, heißt das :-)
LG
L

Falcon hat gesagt…

Das ist natürlich ein Angebot, zu dem ich kaum nein sagen kann - natürlich nur,wenn Du Zeit und Lust dazu hast.
Dafür musst/darfst/sollst Du dann aber bei Gelegenheit auch mal bei uns in Berlin vorbeischauen.

Ps: Schuhgröße 43/44, falls Du das brauchst ;-)

Lily hat gesagt…

Die brauch ich, die Schuhgröße:-)
Farbe egal? Welche zum In-der-Wohnung-rumrutschen oder zum schwarzen Anzug?

Meise hat gesagt…

Kommt denn der Vermieter da mit, wenn der Heizungsentlüfter-Mann kommt?
Hab ich ja noch nie gehört, dass da extra einmal im Jahr einer für rausfährt, nur zum Entlüften.
Bei mir kommt einer, der die Gastherme wartet. Aber da hat der Vermieter nix mit zu tun.

Paula hat gesagt…

Die dünnen Nadeln sind wahrscheinlich d e r Tipp. Die Paulamuter war auch eine begnadete Sockenstrickerin und hatimmer mit 5dünnen Nadeln herrlich elastische, aber passgenaue Fußwärmer gestrickt. Und bei jedem neuen Stück die halbfertigen immer übergestreift, quasi um den Fuß herumgestrickt.Vielleicht solltest Du mal im Einzelhandelszubehörbedarf (?) nach Strumpfbeinmodellen fragen (grusel, stell mir gerade vor, dass man da nachts im Halbschlaf drüber stolpert, oder eins unterm Sofa herausschaut...kommt wahrscheinlich von dem Thriller mit Denzel Washington "der Knochensammler", den ich gerade eben gesehen habe).

Lily hat gesagt…

@Meise: Natürlich kommt der Vermieter nicht selbst, das ist ein Architekt, der mehrere Wohnungen hat. Er schickt den Hausmeister, der für ihn in einem Altenwohnheim außerhalb nach dem Rechten sieht.
War aber okay, dass er da war- ich hab ihn gleich auf die drohende Verstopfung in der Küche und das Mysterium des vibrierenden Badezimmerheizkörpers hingewiesen.
@Paula: Ja, die dünneren Nadeln, die machen es tatsächlich. Die Wolle ist für Nadelstärken 5 -5,5 ausgerichtet, ich hab die Socken jetzt mit 4,5 gestrickt, und obwohl ich eher fest stricke, ist der neue Versuch endlich gut geworden. Ich hab zwar einen Fehler reingebastelt, aber der stört die Passform nicht. Vor allem dem Bündchen bekommt die dünne Nadelstärke. Da liegt Rippe an Rippe, und wenn man es auseinanderzieht und wieder los lässt, leiert es nicht aus.
Ha.

Lily hat gesagt…

Ach, und: Herzlich Willkommen hier, Arabella und Gabi!

Mary Malloy hat gesagt…

Heizkörper lüften kannste ja auch selber...

Falcon hat gesagt…

Wohnung - solange ich unterwegs Schuhe trage, geht das mit den kalten Füßchen ja noch.

Gabi hat gesagt…

Danke Lily,
diesmal schreib ich sogar richtig;-)
Jetzt, wo ich weiß, wie das hier mit dem Kommentieren geht.
Nur, täglich bin ich nicht am Pc, aber .. kann ja Nachlese machen;-)
Sonntagsgruß von Gabi