Donnerstag, 18. Juni 2009

Gräßlich





Ich fühl mich gräßlich.
Wie ich schon mal nebenbei (ha, ha) erwähnt habe, habe ich einen Zahn verloren, dank einer durch den Diabetes enorm rapide vorwärts schreitenden Parodontose mit Befall des Kieferknochens und Schwund desselben.
Zu Deutsch: Der Scheißzahn ist einfach ausgefallen.
Die anderen wackeln ebenfalls, besonders der, der rechts neben dem ausgefallenen Zahn wohnt.
Dummerweise fühlen sich sowohl dieser als auch der an der linken Seite derzeit entschieden wie Fremdkörper an. Was mir die Ahnung beschert, dass ihres Verweilens in meinem Kiefer nicht mehr viel länger ist.
Der Kiefer schwindet also wie Schnee in der Sonne, was Implantate verbietet und demzufolge zu herausnehmbarem Komplettzahnersatz führen wird. Mit den ersten Arbeiten wird der Zahnarzt nächsten Dienstag anfangen.
Bis dahin laufe ich mit einem Mund voller wackliger Zähne herum, mit dem Risiko, wieder morgens wach zu werden und eine weitere Lücke mit der Zunge zu ertasten.
Das ist das eine.
Das andere ist, dass dieses mistige Fremdkörpergefühl dazu führt, dass ich mir vorkomme wie Hape Kerkeling als Horst Schlämmer: Mit Zähnen, die beinahe aus dem Mund fallen, groß und vorstehend und grottenhässlich.
Und wacklig.

Das allerschlimmste ist aber, dass der bereits fehlende Zahn der linke obere Schneidezahn ist. Was meinem Gesicht einen besonders prolligen Charme verleiht, und das, wo der Nebenzahn noch drin ist. Ich mag nicht drüber nachdenken, wie es aussehen wird, wenn der auch noch ausfällt.
Ich hab auch keine Ahnung, wie (und vor allem: Woran??) die Zahnärzte nach Entfernen der Seitenzähne ein Provisorium für die Lücke vorn befestigen wollen. (Siemens-Lufthaken, anyone?)
Denn einmal scharf Luft geholt, und so ein Provisorium reißt vermutlich die neben stehenden Zähne mit in den Tod.
An das Anfertigen von Abdrücken der wackligen Schar nicht sehr standhafter Zinnsoldaten mag ich gar nicht denken. Vermutlich verabschieden sie sich alle, wenn der ZA versucht, die Abdruckmasse zu entfernen.
Keine netten Aussichten, alles in allem.

Mal ganz am Rande sehne ich mich nach ein paar reellen Zischlauten, einem sauber ausgesprochenen F- und vor allem einem Biss in ein Brötchen.

Bedauert mich mal ein bisschen. Ich brauchs jetzt.

Stets die Eure,

Lily.

Kommentare:

Klapsenschaffner hat gesagt…

Du allerärmste Lily...
Vielleicht kannst Du den ZA überreden, die ein Löwengebiss zu fertigen! Dann kannst Du Dein Steak selbst auf der Weide reißen!
....spaß beiseite... ich fühle mit Dir!

Time hat gesagt…

ohe weiha! Mit Provisorien an den Schneidezähnen kenne ich mich ja aus, ich hatte vor wenigen Jahren welche. Das ist dann die Zeit in der man es vermeidet, viel zu reden oder in den Spiegel zu schauen. Aber ein ganzes Gebiss, das sich auf einmal verabschiedet?! Du hast mein allertiefstes Mitgefühl! (Und das von Tiger und Katerchen, denen jeweils ein Reißzahn fehlt.)

Lily hat gesagt…

Momentan red ich äußérst ungern, esse überwiegend Kartoffelpüree und Suppen, und ich hab so gestrichen die Nase voll-.... irgendwie von allem, wie mir scheint.

Meise hat gesagt…

Oh verdammt!
Du Arme!!!
Das hört sich schrecklich an!
Womit kann man dich denn trösten??
Menno.

Paula hat gesagt…

Oh manno, ein Alptraum von mir, den ich alle paar Jahre träume! Das gibt's also wirklich.
Und wenn dann irgendwann das Unvermeidliche doch eintrifft, keine Panik! Es gibt Zahntechniker, die natürlich wirkenden Zahnersatz herstellen können, mit leicht schiefen Zähnen nach Vorlasge des alten Zahnbildes. (Fotos machen, Abdrücke aufbewahren). Das kostet zwar 'ne Stange mehr, aber das Ergebnis ist verblüffend echt und sieht überhaupt nicht nach Omma's Gebiss aus.
Kopf hoch! Ich drücke Dir die Daumen, dass Dein Zahnklempner ein guter Handwerker ist.

Frau Vivaldi hat gesagt…

Arme Lily - bei allem was mit Zähnen und Zahnarzt zu tun hat, hast Du (und nicht nur Du, sondern jeder) mein vollstes Mitgefühl!!
Aber die Technik ist heute schon extrem weit, also vertrau Deinem Zahnarzt, der wird schon wissen was er tut!
Schlaf schön, lieben Gruß, FrauVau

Uschi, aus SoCal hat gesagt…

Ouch! Really sorry! What a bummer!
Wenn man eh schon nix zu lachen hat, dann noch sowas.

Aelterwerden, mit allen Schwachstellen, it stinks!!!

Lily hat gesagt…

@Meise: schön, dass du wieder da bist:-) Trösten ist nicht so einfach, aber es hilft enorm, mal ein bisschen zu jammern.
@Paula: Zahnersatz krieg ich ja. Blöd ist, dass der eine Zahn halt schon weg ist, da ist es Essig mit Vergleichen oder solchen Dingen, und Fotos gibts keine. Glück im Unglück ist, dass die neuen Zähne mich kein Vermögen kosten werden, da die Vollprothese (ja, da stehts...) die billigste Art des Zahnersatzes ist. Alles Teure geht halt nicht, bei dem Kiefer. Sagt der Doc.
@FrauVau: Der Doc, dem die Frauen vertrauen :-) Das ist eine Gemeinschaftspraxis, deren Name so klingt wie der von meinem bestesten Freund. Da hatte ich komischerweise sofort Vertrauen. Merkwürdig, wie Menschen funktionieren :-)
@Uschi: Growing older is a pain in the ass, apart from all those other kinds of pain. But we will cope. Yes, we can :D

Lily

Falcon hat gesagt…

Auch aus Berlin tiefstes Bedauern und höchstes Mitleid.
Ich weiß, dass das wenig hilft, aber trotzdem.

Meise hat gesagt…

Bin gerne da, wenn du ein bisschen mehr jammern magst. ;)

Bea hat gesagt…

Autsch!
Du hast mein volles Mitgefühl! Das muss die Hölle sein für Dich. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass diese Situation bald Geschichte ist und Du mit Hilfe der guten Arbeit eines guten Zahntechnikers bald wieder unbedarft lachen, essen und Dich wohlfühlen kannst.