Donnerstag, 25. Juni 2009

Keine Zähne, oder: Der Vorname des Rehs.

Wie man dem Titel entnehmen kann, ist ein Teil der mir weiland gewachsenen Beißer der Zange des Zahnarztes zum Opfer gefallen.
Keine Details, nur soviel: Ich habe es mir angenehmer gewünscht, habe aber Schlimmeres befürchtet. Es war auszuhalten…
Morgen nun kommt des Grauens zweiter Teil. Da hierbei ein Wurzelrest ausgegraben werden muss, wird mich das bestimmt noch weniger erheitern als die Vorstellung von Dienstag.
Leider rauschte die „Infiltrationsnarkose“ (ha!) durch meine Gesichtsnerven wie Wasser… will sagen, dass die Betäubung, kaum zu voller Wirkung gelangt, auch schon wieder nachließ. Das verdanke ich vermutlich der Tatsache, dass ich einen Herzschlag wie ein Kolibri und demzufolge auch einen adrenalinbefeuerten Stoffwechsel hatte. Ich bete zu allen Schutzheiligen abgebrochener Zähne, dass das morgen anders ist.

Der geneigte Leser fragt sich nun vielleicht, was das alles mit heimischen Waldtieren zu tun hat?

Momentan gibt’s hier den Vornamen des Rehs zum Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Ich fürchte, wenn ich dermaleinst im Besitze aller meiner neuen Beißerchen sein werde, werde ich eine ganze Weile keins mehr essen. Kein Kartoffelpürree.



Stets die Eure,

Lily
Die für das Daumendrücken dankt.

Kommentare:

Steffen hat gesagt…

Ich weiß auch nicht, was mir lieber ist, eine Betäubung, die nicht wirkt (beim Leib-&Magenarzt war's lästig), oder eine, die einen noch tagelang wie Karl Dalls Bruder aussehen läßt, und debil noch dazu *sabber*.
Hühnerbrühe ist m.E. nahrhafter als Pü, und ab und zu einen schönen Ingwertee oder Whiskey zum Desinfizieren ;)

Steffen hat gesagt…

Ach ja, vergessen, weil das ja eigentlich selbstverständlich ist: schnellstmögliche Rückkehr zur Bestform wünscht man natürlich ebenfalls.

Frau Vivaldi hat gesagt…

Arme Lily......
Grießbrei ist auch gut (oder Milchreis, wenn man den mag..)!
Tomaten- oder andere Cremesuppen.
Ungetoastetes Toastbrot.
Joghurt mit zerquetschter Banane respektive Erdbeeren oder so.
So hab ich es an Weihnachten gehalten, als die Familie geschlossen die leckersten Bratgerichte aller Zeiten vor meinen Augen... ach nee. Nicht mehr dran denken....
Für morgen drücke ich Dir sämtliche zur Verfügung stehenden Daumen! Frag doch mal vorher, ob Du eine Valium oder Diazepam kriegen kannst. Dann hast Du vielleicht noch Schmerzen aber es ist Dir völlig wurscht.. *g*
Halt die Ohren steif, ganz lieben Gruß, FrauVau
(Du, ich drück Dich dann mal gaaaaaanz fest, Du, ja? *hömhöm*)
Duck-und-weg...

Falcon hat gesagt…

Erstmal viel Erfolg bei den Herren des Wurzelimperiums.
Es gibt Momente, da trauere ich der guten alten Äther-Vollnarkose nach. Da wusste man zwar nach dem Aufwachen nicht, wer, wo oder warum man war, aber wenn man erstmal betäubt war, hätte einen nicht mal Modern Talking live im OP aus der Bewusstlosigkeit geweckt.

Supermark hat gesagt…

Auch wenn ich Pü für mein Leben gerne esse, wünsche ich Dir doch auch den baldigen Umstieg auf feste Nahrung und ein damit verbundenes schmerzfreies kauen. Hauptsache das Pü löst nicht am Ende noch einen negativen Pawlowschen Hund-Effekt aus: Schon beim Anblick des Kartoffelstampfers: Herzrasen, Schweißausbrüche usw. Das wäre gar nicht fein...wobei für mich auch Spargel und Nierenschmerzen für immer asoziiert bleiben werden. Lange Rede usw. Sei bald wieder schmerzfrei und vergnügt...damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können! :-)

Time hat gesagt…

bei so viel Elend kann es nur besser werden! Ich wünsche Dir, dass es sehr bald besser wird!

Paula hat gesagt…

Ich wünsche Dir, dasch Du bald bieder normal eschen kannscht. Bisch dahin - Durchhalten!
Wasch auch gut schmeckt: Buttermilch- oder Milchshakes mit Erdbeeren oder Bananen.

Und Wurzeln ausgraben mussch nicht schlimm sein, hat bei mir letschtens nur 3 Minuten gedauert.

Good Luck!

Meise hat gesagt…

Auch ich denk morgen ganz dolle an dich und drück alle Daumen!!!

Bei mir gab's bei solchen Gelegenheiten - Zähneziehen kenn ich nur zu gut und Ausgraben auch :( - warme Milch auf Zwieback, dass er schön durchweicht, mit ein bisschen Zucker. Mir hat's geschmeckt. ... Zumindest die ersten zwei, drei Male...

Ähem.
Wie gesagt, ich denk an dich!

Lily hat gesagt…

Lieben Dank an euch alle... die Schischlaute sind nicht so das Problem. Mehr so die ws und fs. Aber dafür kann ich derzeit ein perfektes th.
Nether-Addlethorpe, anyone?

LG
L

Paula hat gesagt…

Middle-Frithm!

Lily hat gesagt…

Darauf ein kräftiges "Rebecca Mouldsworth", dicht gefolgt von Lord und Lady Hesketh-Fortescue.

Lily hat gesagt…

Priscilla. Priscilla Mouldsworth.
Und warum eigentlich nicht Sir Thomas Hesketh-Fortescue?

Zahnarztschisser hat gesagt…

Ich drück dir auch für heute ganz fest die Daumen, dass die Narkose lange wirkt!
Du weißt wie ich zu Zahnärzten stehe...fühle mit dir :-)
Toi Toi Toi!
Wie Time schon gesagt hat: es kann nur besser werden.

Paula hat gesagt…

Ich muss mich korrigieren:

Middle Fritham

http://www.kr8.de/loriot.htm

Meise hat gesagt…

Wie geht's dir jetzt?

Lily hat gesagt…

s. Posting... es war schon mal besser.