Dienstag, 26. Mai 2009

Promille

Wie ich soeben in diversen, im Internet, bei befreundeten und nicht befreundeten Bloggern hinterlassenen Kommentaren bereits bekannt habe, bin ich deutlich angetrunken und fröne dieserhalb der Redelust, bzw. ihrer elektronischen Variante, der Kommentierlust.
Es gibt halt Menschen, die einfach nie die Klappe halten können.
Wieso sollten sie auch.

Ach ja, es war ein Rosé. Zwei Gläser, um genau zu sein- nichts gutes mehr gewöhnt. Oder sagt man "gewohnt"?

rätselt

Lily

Kommentare:

Zirkuskind hat gesagt…

:) HAHA...ich schreibe auch die meisten Kommentare (vorzugsweise in wildfremde Blogs), wenn ich mitten in der Nacht drecksbesoffen aus irgendnem Club komme.

Ähhh...jetzt grade bin ich aber nüchtern, ganz ehrlich!

Georg hat gesagt…

Toll. Ich durfte mir mal wieder nüchtern die Nacht um die Ohren hauen... Neid

Meise hat gesagt…

Der Rosé sei dir gegönnt, ob gewöhnt oder gewohnt. Solange er nicht bewohnt ist. ;)
Ich war letzten Samstag auf einer Geburtstagsfeier schon nach zwei LimoBier (mehr Limo als Bier) enthemmt genug, meinem Bruder ein paar tiefsitzende Dinge zu erzählen, die mir sonst wohl nicht von den Lippen gefluppt wären.

Lily hat gesagt…

Kurz nach dem Posting hab ich dann feststellen müssen, dass sich ein Unterzucker heimlich angeschlichen hat. Aber noch rechtzeitig. Yay. Unterzucker= Besoffenheitsverstärker. Eindeutig.