Sonntag, 20. Juli 2008

Bilder, nichts als Bilder. Und was stimmt mit meinem Handy nicht?

Es gibt sie, deren Legendenhaftigkeit schon legendär ist: Die lila Kühe. Wenn auch nur in meinem Handy.




Oder lieber bearbeitet, in Sepia?





Beim Näherkommen entpuppte sich das Tier als Kanadagans. Oder sowas. Ich hab mich nicht getraut, näher dranzugehen. Schließlich ist das ein wildes Tier, und nicht so praktisch hinter einem Kuhzaun wie die Kühe verstaut.


Ich glaube, das ist Schafgarbe.
Und das auch, aber von weitem.

Apropos Kuhzaun. Der hier ist gleichzeitig ein Bullenzaun. Da war aber kein Bulle zu sehen, deshalb bin ich auch nah genug an das Schild gegangen.

Eigentlich war der Himmel blau, grau und weiß. Das Grün ist eine Erfindung meines Handys, die purpurnen Häuser hab ich rausgeschnitten.

Das Kälbchen fing eine Sekunde später an, langsam aber sicher vor mir zurückzuweichen...

Da gehts zu einem Angelteich. Der wirkt so, als zöge man da kleine Nessies oder andere Ungeheuer groß...
Und noch mal. Schafgarbe.
Nur Wiese, sonst nix
Den Regen, der mich bis auf die Haut durchnässt hat, sieht man nicht. Auf keinem Foto. Aber wer mir sagt, wie ich dieses *'#&$§- Handy richtig einstelle, kriegt eine lobende Erwähnung. Ein O2-XDA ist das. Nur für den Fall, dass das einer weiß.

Liebe, wenn auch durchnässte Grüße,

Lily.

Kommentare:

Kate hat gesagt…

Samma, biste aufs Land gezogen und hast nix davon verraten?? Wo gibts denn hier so viele Tiere??? ;-) Die Lila-Kühe sind übrigens super!

P.s.: Meine Wortbestätigung ist übrigens "zpzppct"...mit Vokalen hat das Ding das wirklich nicht so, mhm? ;-)

Lily hat gesagt…

Gehst du bei mir vorm Hause rechts, biegst an der Straßenecke dito ab, und überquerst dann selbige, um bei der nächsten Möglichkeit dich links in die Büsche zu schlagen, und dann noch hundert Meter. Oder auch zweihundert. Da stehen sie dann, samt ihrem Kälbchen.
Wobei es zwei waren, eines jedoch hatte sich bereits unterm Kuhzaun durch ins benachbarte Feld begeben. Wenn ich wüsste, wem sie gehören, dann hätte ich dem Bauern Bescheid gesagt. So konnte ich nur leise "Bescheid" murmeln, und hoffen, dass die Bindung des Tieres an seine Mutter stärker ist als die zum höheren Grase.
Das Bullenfeld war jedoch glücklicherweise leer und vollkommen bullenentleert.
Ob man diese Schilder auch als Nicht-Landwirtin bekommt? Dann will ich eins. Für meinen Bruder... Hallo, Georg!

Lily

Lars hat gesagt…

Lily,
I never saw a purple cow;
I never hope to see one;
but I can tell you anyhow;
I'd rather see than be one!
... Gellett Burgess
http://en.wikipedia.org/wiki/Purple_Cow

Lily hat gesagt…

There was a young Lady of Riga
who rode -with a smile!- on a tiger
They returned from the ride
With the Lady inside
And the smile on the face of the tiger.

:-D
Lily

Lily hat gesagt…

Lobend erwähnt sei hiermit Lidia, unbekannterweise, von der der Tipp stammt, doch bitte die Automatik auszuschalten.
Jay. Das wars...

Vielen herzlichen Dank,


Lily

Träger des Lichts hat gesagt…

Sind Sie sicher, dass es an der Kamera liegt? Vielleicht sind Sie lilablind. Nein, warten Sie, dann hätten sie ja den Fehler nicht erkennen können. Vergessen Sie`s. Ihr Handy ist doch funktionsgestört. Tut mir leid. Gute Besserung.

Lily hat gesagt…

Nun, werter Träger des Lichts, die Kamera hat Ihre Genesungswünsche mit dem Ausdruck tiefer Dankbarkeit entgegengenommen, und sieht sich, selbstredend, in den Bemühungen um die Wiederherstellung eines korrekten Weißabgleichs unterstützt.

Lily, und Kamera PDA (eigentlich heißt sie Pedea. Nimmt aber oft Zuflucht in diesen neumodischen Abkürzungen)