Samstag, 12. Juli 2008

Schnell mal zwischen Aufstehen und Sport:

Ja, Aufstehen und Sport. Ihr habt richtig gelesen.

Das Erweckungserlebnis (Abschreckungserfolg) von Montag (war das schon Montag? Oh Mann) hat noch Folgen. Und zwar Fortsetzungsfolgen: Ich geh weiter zum Sport.

Habe sogar aufgerüstet, und mir jeweils eine Yoga- bzw. Pilates-DVD (Pilzatlas- was täte ich ohne OpenOffice) besorgt, die mir auf dem Weg zu kosmisch bemerkenswerter Fitness treue Begleiter sein sollen.

Ihr glaubt nicht wie oft meine Finger im letzten Satz „komisch“ statt kosmisch geschrieben haben. Wenn so was passiert, bin ich immer versucht, das stehen zu lassen, was da offenbar unbedingt stehen will. Aber für Wortwitz ist hier die Textverarbeitung zuständig.

Die erste Runde Pilates war ein Brüller. Das Programm heißt „Pilates für Unbewegliche“, und ich hatte keine mentalen Probleme, das Ding zu bestellen, bin ich doch der Prototyp, wenn es um Unbeweglichkeit geht.

Jedenfalls kam ich mir sehr, sehr unbeweglich vor, so ein bisschen gelitten hab ich auch- wie ein gestrandeter Wal, den man zwingt, sich selbst im Sand zu vergraben. Aber ich hab durchgehalten, die ganze elende Stunde lang. Eine Übung ließ sich beim besten Willen nicht zu Ende machen, weil mir die entsprechenden Gelenke fehlen ich weiß nicht mehr genau, warum. Eine andere scheiterte an hartnäckigen Krämpfen im linken Fuß. Aber ansonsten: Eine Stunde flottes Turnen, freiwillig. Und der Muskeltigerkater ist auch weniger schlimm, als ich befürchtet habe.

Falls jedoch einer meiner geneigten Leser darüber informiert ist, was genau bei Pilates mit „Powerhouse aktivieren“ gemeint ist, so möge er oder sie das bitte nicht für sich behalten, sondern seine Weisheit mit mir teilen. Danke.

Was mir wirklich schwer fiel, ist das Atmen. Ich habe jedoch die Hoffnung, dass ich Kiemen oder Luftwurzeln entwickeln kann, mit ein bisschen Übung.


Gegen halb 10 werde ich dann heute im Studio aufschlagen, und mir das Purple Heart für vier Einheiten in dieser Woche verdient haben.

Abgesehen davon, dass etwas in mir leise wimmert, wenn es daran denkt, dass ich viermal die Woche freiwillig schwitze, um ein kleines rotes Herzchen zu verdienen (ich hab in der Schule zuwenig Fleißkärtchen bekommen. Oder so.) kann ich das wirklich nur durchhalten, weil ich mich anschließend fitter fühle als vorher. Das haben Millionen Hunderte Dutzende von Stunden auf dem Crosstrainer, dem Bike oder dem Laufband nicht geschafft, und die Zeit an den glitzernden Gewichtsmaschinen haben auch nur für Erschöpfung, wenn auch für befriedigte Erschöpfung gesorgt. So ähnlich wie Sex, aber man musste anschließend ins Auto, um ins Bett zu kommen.


Ab Montag nehm ich übrigens zusätzlich an der Ernährungsberatung teil. Nicht, dass ich das Wissen bräuchte, schließlich hab ich den Schein für dreißig Jahre JoJo-Effekt und könnte allein schon aus den Diabetikerschulungserfahrungen heraus einen mehrstündigen Vortrag über gesunde Ernährung halten. Ohne Vorbereitung. Ich will mich da motivieren lassen, nicht nur gesünder zu essen, sondern auch weniger. Denn das, was neudeutsch als Portionskontrolle bezeichnet wird, ist derzeit mein Hauptproblem. Ich esse schlicht zuviel, ich koche zuviel und kanns mir nicht abgewöhnen. Das kommt davon, wenn man in einem Haushalt mit teilweise acht Personen Kochen gelernt hat.


Und dann, in gut drei Wochen, ist Kontroll-Termin im Studio.

Ich muss an dieser Stelle was beichten: Ich bin ein Kontroll-FREAK. Und wenn ich früher wieder in die Fitness-und-Abnehm-See gestochen bin, hab ich drei mal am Tag meine Waage befragt, was natürlich totaler Mumpitz ist. Die einzige Erkenntnis, die ich zuverlässig daraus gewonnen habe, ist die, dass ich über Nacht (ohne Essen) zwei Kilo zunehmen kann. Ja, ich bin talentiert, Blumen bitte am Bühneneingang abgeben.

Also hab ich meine Waage verschenkt, um nicht in Versuchung zu kommen. Aber in drei Wochen, da ist Kontroll-Termin!! Mit Wiegen, mit Körperfett-Analyse, mit Vermessen. Und mit Blutdruckmessen, was ich aber ohnehin ab heute zweimal je Training machen werde, einmal vorher, einmal nachher.

Ich war, muss ich sagen, erschüttert über die Eingangswerte beim Körperfett. Nur soviel: Wal. Gestrandet.


Bis zu dem Termin (dem KONTROLL-Termin!! JA!) muss ich mich aufs Blutzuckermessen beschränken.


Ansonsten war die Lasagne gestern sehr lecker. Danke, Kate- wir haben vergessen, abzurechnen!

Außerdem haben wir, assistiert von diversen Einheiten flüssiger Rauschmittel der Äthanol-Klasse, versucht, der inneren Dynamik von Teufelskreisen Herr zu werden.

Prost Kate- Das war ein schöner Abend. Mir ist jetzt trotzdem schwindelig. Von den Kreisen.:-)



Bis später mal,



Lily




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Langsam wirst Du mir unheimlich...
Time

Lily hat gesagt…

Und mir erst. Und mir erst!!!

Uschi hat gesagt…

Das Dumme am Alkohol ist, dass er so viiiile Kalorien hat,,, aber hilft;).
Gruesse vom downward -facing-dog!
kicher..

Anonym hat gesagt…

Gehört das zu denVorbereitungen auf die Hochzeit? Ich meine: besteht die Hoffnung auf Spontanheilung ab Mitte August?
Time

Meise hat gesagt…

Boh, da kann ich nur staunend mit den Lidern klimpern. Also mehr als zweimal pro Woche gehe ich ganz bestimmt nicht in die Muckibude! Neee. Zumal ich nach der "Zeit an den glitzernden Gewichtsmaschinen" noch mit dem Rad nach Hause fahren muss. Am Donnerstag war's eine ziemlich langsame Fahrt, weil's mir in sämtlichen Muskeln zog. Dafür hatte ich aber Freitag kaum Muskelkater (was mich allerdings erstaunte!).
Und nebenher auch noch Übungen zuhause machen... Das hat vorher schon nicht geklappt!
Auf jeden Fall drück ich Ihnen die Daumen für den Kontrolltermin! Da Sie so erschreckend fleißig trainieren, wird es bestimmt ein großes Hallo geben! Positiver Art natürlich! ;)

Kate hat gesagt…

Das fand ich auch! :-) Auch mir war heute etwas seltsam zumute. Das ist wohl so, wenn jeder eine Flasche trinkt...der eine dies, der andere das ;-)
Bin dann heute spontan nach Holland gefahren, da waren genausoviel verstrahlte Leute wie ich, das passte also gut! Jetzt zieh ich mir das erworbene Lakritz rein und mir ist schon ganz schlecht!
Ich hoffe, du hast dein Herz in Empfang genommen :-)

Lily hat gesagt…

Nabend zusammen...
Und weils so viel ist, was ich hier schreiben würden müsste (Hilfsverben sind nicht wirklich leicht nach Mitternacht) mach ich ein Posting draus.
:-)
Lily