Montag, 30. Juni 2008

216 oder Nummer vier für heute

Soeben, während die versammelte Patientenschar ins Mittagssonnen durchglühte Schläfchen absackte, hat sich ihre Lilygkeit gen Fitnessstudio begeben. Das vierte Mal in einer Woche.
Wenn man viermal in der Woche geht, kriegt man ein kleines, rotes Filzherzchen geschenkt (Purple Heart? Noch nicht!). Die viel schlimmere Nebenwirkung ist, dass ich nie wieder Pink Floyd hören kann. Weil nämlich die Version von "Another brick in the Wall" die da gespielt wird, nicht nur mit ungefähr einer Million bpm abläuft, sondern alle 40 Sekunden unterbrochen wird von einer freundlichen Stimme, die da säuselt: Bitte, wechseln Sie jetzt die Station.
Das gute an dem Mrs Sporty-System ist, dass man da nicht immer ewig lang herumhängt. Deshalb bin ich auch schon wieder da.
Und das Gekatze? Kriegt Schonkost, dann wirds wieder. Sagt der Vet, und der muss es wissen.


Lily

Das ist der 216. Post. Hurra. Warum soll man immer nur die runden Zahlen bejubeln? Nur weil man nur einmal 50 wird, wird man ja nicht zweimal 31. Oder?
Wer das nicht versteht, soll das auf den post-sportlichen Flüssigkeitshaushalt schieben. Auf meinen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

GRATULATION zum Posting Nr.216!! :-)

Uschi hat gesagt…

Yeya ! Hoch die Glaeser ! Ich finde hip hop noch viel schlimmer als Pink Floyd.
Und, was macht der Schwingstock? * gemein grins* Benutzt du den als Kleiderstaender, jetzt wo du rote Herzchen sammelst?

Lily hat gesagt…

@Anonym: Danke!!!
@Uschi: Der Stab, der liegt
der schwingt nicht mehr
die Kurve kriegt
kein Schwein heut mehr

Im Studio, da sind sie auch
dort schwingt man sie, da ist es Brauch.
Doch stehn da auch nicht Katzen rum
und kriegen Hirnerschütterung
weil irgendwelche Vollidiöten
mit Schwingestäben Katzen töten.

Herrje, jetzt reimt sie auch noch.

Paula hat gesagt…

Glückwunsch, und dichten kann sie auch!

Hab mir gerade mal das Interview zu Mrs Sporty mit Steffi Graf durchgelesen. Hört sich gut an und hat vor allem nichts mit Krafttraining und Quälen zu tun, sondern anscheinend mit Bewegung aller Muskeln für Spaß und Gesundheit.

Die Mittagspause nutze ich auch für Bewegung und kurve gern mit dem Fahrrad herum, tut ausgesprochen gut und der Nachmittag geht schneller rum.

Falcon hat gesagt…

"Mrs. Sporty" klingt aber hübsch knuddelig. Nicht so verbissen wie "McFit" oder "Kieser Rückentraining".

Neinnein, bitte keine überschwänglichen Dankbezeugungen dafür, dass ich jetzt Horden von Fitnessfreaks auf Deine Seite gelockt habe.

Lily hat gesagt…

Fitnessfreaks sind mir suspekt, mit großem "s". Nee, Mrs. S. ist schon ganz okay. Man fühlt sich genau richtig anschließend, in Anspruch genommen, aber nicht aus den Schuhen geworfen. Jede Übung, egal, wie ätzend sie gerade ist, dauert nur 40 Sekunden, das kann man. Auch wenn man die ich ist. Meine Schwester, die 50 km die Woche läuft, hat es geschafft, endlich die familiär fest verankerten Reithosen ablegen zu können (also die üppigen Oberschenkel). Das Joggen hat da nicht geholfen.
Allerdings IST sie ein Fitnessfreak.
Hm.
Lily

Meise hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch! ;)
216 ist doch eine schöne Zahl!
Und 217 auch...
Genauso wie die 218...
oder die 219...
... ;)

Lily hat gesagt…

Ja, die Schönheit der Zahlen, besonders der zwischen 210 und 234 wird doch gewaltig unterschätzt. Diese Ambivalenz! Diese Standfläche! Diese Perspektive!!11
:-)

Lily