Sonntag, 29. Juni 2008

Puh.

Es ist zum Glück nicht allzu schlimm.
Sie hat einen schweren Magen-Darm-Infekt, ist ausgetrocknet und hat Fieber. Die Symptome sahen für meine Laienaugen allerdings so aus wie bei Kater Henry im letzten Jahr, der eine chronische Niereninsuffizienz hatte, und dessen letzter Tag auch aus apathischem Rumliegen, Kotzen und Nicht-Fressen bestanden hat.
Allerdings war mir die nicht unmittelbare Tödlichkeit der Erkrankung schon klar, als ich drei Versuche gebraucht habe, sie in den Transportkennel zu bugsieren. Da wurde das schlaffe Mäuselchen auf einmal wieder sehr kregel. Das Theater im Auto war hörenswert- aber wenn sie wirklich schon auf Sensenkaters Schwelle gehockt hätte, dann wäre sie allein an dem Gebrüll und dem lautstarken Protest über dieselbe gegangen. Jedenfalls hat sie sich brav untersuchen, Blut abzapfen und röntgen lassen. Nur einmal wollte sie beißen.
Jetzt ist sie versorgt, mit einem Antibiotikum, Cortison, und einer ordentlichen Zwangsportion Flüssigkeit. Morgen früh darf sie dann wieder speisen: gedünstetes Huhn. Und ich darf mit ihr zum Tierarzt.
Und ich bin um 185 € ärmer und eine Erkenntnis reicher: Ich weiß jetzt, wie ich zur nächsten Tierklinik komme.
Sehr netter Tierarzt, übrigens :-), ebenso wie mein Stamm-Veterinär.
Auf Tierärzte steh ich.

Gute Besserung übrigens nach Rheinland-Pfalz, wo mein kleiner Bruder vor sich hin röchelt.

Trotzdem bin ich erleichtert :-)

Lily

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Na Katzengottseidank!!!
Ich hatte Hoffnung, weil Du geschrieben hast, dass die anderen sie mobben. Erst wenn sie einen Bogen um sie machen, dann ist es wirklich ernst.
Jetzt hast du einen Grund, den netten Haustierarzt wieder zu sehen und Em hemmungslos zu verwöhnen.
Fröhliche Grüße, auch und vor allem an Em
Time und die 20 Pfoten

Lily hat gesagt…

Nen Tag lang war die Emmi krank.
Jetzt motzt sie wieder. Katz' sei dank.

Sie sitzt hinter mir auf dem Stuhl und fetzt an meinem TShirt herum.
Spontangenesung :-)

Paula hat gesagt…

Na, stimmt also doch, dass Katzen sieben Leben haben, 6 hat sie dann ja noch, die alte Dame.

Einen schönen Restsonntag wünsch ich euch.

Falcon hat gesagt…

Beim letzten Tierarztbesuch hab ich beim Zücken des Portemonnaies auch gedacht, dass ich für die Kohle locker zwei neue Katzen hätte kaufen können. Aber was will man machen - man hängt ja doch irgendwie an den kleinen Biestern.

Uschi hat gesagt…

Da faellt einem doch ein ganzer Sack Katzenklostuff vom Herzen. (wie heisst das? hier sagt man litterbox). Na dann paeppel man schoen, Und lass dir die privatnummer vom Tierarzt geben, fuer Notfaelle, hihi...

Lily hat gesagt…

@Uschi: Katzenklo :-) Und der Katzenklo-Stuff heißt Katzenstreu.
Wovon ich gleich was besorgen muss, alldieweil ich keine Vorräte davon horte.
@Falcon: Noch besser fand ich mal die 75 Mark, die ich je Meerschwein (!!!) für das Kastrieren derselben gelatzt hab. Sowie das merkwürdige und traurige Missverhältnis von 50 € für eine Kastration zu 75 € für die Euthanasie von Kater Henry...

So, und jetzt los...
Lily