Samstag, 28. Juni 2008

Lilyskop...für die Zeit vom 01.07.08 bis dann, wenn’s vorbei ist.

Wassermann (21.01.-18.02.)


Die Wassermänner haben derzeit zu kämpfen, denn es gibt eine Eingabe von seiten der Wasserfrauen. Die wollen auch mitmachen. Daher empfiehlt es sich derzeit nicht, von allzu großer Wassermännlichkeit Gebrauch zu machen. Weil man sich ja nicht unbeabsichtigt Wassersexismus zu Schulden kommen lassen will. Da gibt’s nur eins: Carry on, Aquarius!


Qualle (18.-20.2.)


Quallen lieben es heiß und scharf, in diesem Sommer. Nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich. Weshalb sie sich gern im Flachen aufhalten.

Aber aufgepasst: Es droht Ungemach in Gestalt schrillbunter Wasserclogs, an den Füßen ungeschickt einher stapfender Kinder.


Fische (20.02.- 15.03.)


Durch permanentes Im-Trüben-Fischen ihrer Umgebung zermürbt, neigt der Fisch dazu, auf der faulen Haut zu liegen.

Jedoch kann hier nur zur Vorsicht geraten werden. Denn wer sein Schäfchen nicht im Trockenen hat, so als Fisch, wird nie an die Sonne kommen. Wenn er das überhaupt will.


Lämmergeier (16.03.-20.03.)


Ihr habt in einem Schönheitswettbewerb gewonnen. Zieht € 200 ein und spendet sie der Blindenhilfe.


Widder (20.03.-22.04.)



Schon widder. Die Hörner voraus, rast der Widder ins Unglück, und dann verhakt er sich auch noch drin. Typisch. Statt in alte Fehler zu verfallen, sollte sich der Widder mal im Rückwärtsgehen versuchen. Vielleicht findet er ja doch mal ein Korn. Oder einen Abgrund, wovor ich warne.


Rosa… Dingsda (22.04.-26.04.)


Zur Strafe (wofür eigentlich? Sind wir hier bei Kafka?) erhält das- äh- Dingsda zwei Karten für Sex and the City- der Film. Und kleidet sich fürderhin in zartes Himmelblau, hoffe ich.


Stier (26.04.-19.05.)


Vorsicht, Stiere! Es ist Grillsaison. Frau Lily empfiehlt, Abstand von unschuldig aussehenden Paketen mit Holzkohle zu halten, und ansonsten immer ein Fäßchen bereitzuhalten. Das hilft über vieles hinweg. Nee, echt jetzt.


Okapi (19.5.-01.06.)


Das Okapi ist immer noch Single.

Ganz im Gegensatz zum Schabrackentapir, der endlich seine Traumfrau gefunden hat: Das Teppichschwein. Doch dazu ein anderes Mal mehr.


Zwillinginginge (02.06.-10.06.)


Sind immer noch zu zweit. Auch wenn sie es manchmal bereuen, vor allem, weil der andere schnarcht, und die Zeitung zerfleddert. Aber das sind die Freuden, die einen bis zur Silbernen Hochzeit begleiten.

Wie? Ihr seid gar nicht verheiratet miteinander? Glückwunsch- dann braucht ihr euch nicht scheiden zu lassen..


Fröhlich blökendes Lämmchen (10.06.-19.06.)


Unser fröhlich blökendes Lämmchen ist auf dem besten Weg, ein dicker, verfressener, dezent nach Testosteron müffelnder Hammel zu werden. Gut so, zeig den Wattebäuschchenwerfern, was ne Harke ist. Oder Hörner.


Krebs (20.06.-19.07.)


Dem Krebs wird der Panzer zu eng. Zeit zum Umziehen, Jungs und Mädels. Am besten legt ihr euch einen Elefanten im Aszendenten zu. Dann braucht ihr keinen Miet-LKW.


Löw (20.07.-19.08.)

Rrroooaaaaaaaarrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr…!!!!………rrrrrrrrrrRRRRRrrrr. Jogi, weiter so...


Jungfrau (20.08.-17.09.)


Jungfrauen speisen in diesem Monat auswärts, auf anderer Leute Kosten, versteht sich. Ein gerissenes Volk, diese Virgos. Und immer das Champagnerglas vorm Gesicht- wollt ihr nicht erkannt werden, oder was? Es droht eine Mieterhöhung.




Königspinguin-und-scheues-Reh(18.09., 20.17-21.13 Uhr.)


Ist in diesen Zeiten ernsthaft vom Aussterben bedroht. Leider ist die Nachzucht im Zoo von Witocki-Kozannis missglückt, so dass man dort auf Schabrackentapire umgeschwenkt hat.


Waage (18.09., 21.14 Uhr -16.10.)


Deine-Batterie-ist-alle. Blinkblink beeeeeeeepppppp-.................


Wollmaus (16.-24.10.)


Beruflich läuft in dieser Zeit alles glatt, so dass du dich darüber freuen kannst, mit allen deinen Freunden unter dem Sofa den Feierabend genießen zu können.

Der dunkle Unbekannte, der unter dem Couchtisch lauert, sollte dich allerdings zur Vorsicht veranlassen. Nicht jeder meint es gut mit dir!


Skorpion (25.10.-17.11.)


Wieder mal giftig, oder was? Bessere Laune ist definitiv angesagt, schließlich seid ihr gerade in Dutzenden Ländern unter Schutz gestellt worden. Unter anderem am Westpol. Na, wenn das nichts ist.


Geist-des-Christstollens-im-September (17.11-06.12.)


Streng genommen befindet sich dieses Zeichen gerade auf einem kosmischen Rückzug. Nichtsdestotrotz sollte man ein Auge auf seine Vertreter haben. Vor allem, wenn sie mit Osterhasen kooperieren.



Schütze (Irgendwann danach. Bis gegen Weihnachten.)

„Schütze mich noch ein' ein?“ hieß es im letzten Quartal. Aber niemand schüttete nach- der Schütze hat also die letzten drei Monate erheblich auf dem Trockenen gesessen, und hat daher Nachholbedarf. Aber, meine lieben Sagittarii, da hilft nur Selbsthilfe. Da vorn ist die Bar. Und direkt neben dem Stier steht das Fässchen.

(Psst... vergesst eure Bögen nicht. Der Stier ist mies drauf.)


Steinbock (22.12.-21.01.)


Der hat jetzt eine kleine Katze zum Spielen. Und sinnt darüber nach, ob Katzen auch Sternzeichen haben, und unter welchem seine kleine Mieze geboren ist. Poltergeist, vielleicht.



Einen schönen Samstag unter den Sternen, oder auch an der Sonne,


Lily



Kommentare:

Meise hat gesagt…

Genial!!! *lach*
Irgendwie hatte ich gehofft, in eines der für mich noch unbekannten Sternzeichen zu rutschen, blieb aber wieder auf der Jungfrau hängen. Mennooo!
Naja. Aber Champagner ist ja auch nicht verkehrt!
Hoffe übrigens, Ihrem Daumen geht's wieder gut!

Lily hat gesagt…

Vielen Dank der Nachfrage, werte Frau "Hängt auf der Jungfrau" Meise. Dem Daumen geht es hervorragend, er opponiert, wo er nur kann.
Daumen sind so.
Ich gestehe, dies Mal faul gewesen zu sein und die Sternzeichen aus dem Horoskop vom April übernommen zu haben. Aber wenn ich demnächst mal Zeit habe, werde ich die Sternkugel zu Rate ziehen und schauen, ob hinter dem Mond nicht noch einige, bisher unerkannte Zeichen lauern.
Wer weiß...

Einen schönen Gruß in den Meisenkasten,

Lily

Meise hat gesagt…

Das ist gut, dass er wieder opponiert! Der Daumen. :)
Und wenn dieses Horoskop entstanden ist, während Sie "faul" waren, werde ich wohl vom Stuhl geputzt (und das ist ja wohl Tiefstapeln, Verehrteste!!), wenn Sie erst sämtliche hinterm Mond schwirrende Zeichen ans Tageslicht gezerrt haben!
Liebe Grüße aus dem Meisenkasten! ;)