Freitag, 13. Juni 2008

Fragen, nicht direkt an Frau Lily gerichtet.

Der Herr Falcon hat ein paar Fragen gestellt. Ich hab euch alle gewarnt- Fragen, ob an mich oder an die große weite Welt gestellt, kann ich nicht widerstehen.
Also, ich weiß, dass es mich absolut nichts angeht. Ich weiß auch, dass es sich bestimmt nicht gehört. Aber ihr müsst mich verstehen- eine offene Frage ist wie ein Stein im Schuh. Die MUSS weg.
Zitat:


Da haben sich doch in jüngster Zeit schon wieder zahlreiche Fragen angesammelt, an denen ich ganz schön zu knabbern habe.Zum Beispiel diese:
Darf man in einer Art Präventivschlag ein ganzes Dorf ausrotten, wenn ein knappes Viertel der wählenden Einwohnerschaft beschlossen hat, seine Stimme irgendwelchen Nazidumpfbacken zu geben? Oder darf man, muss aber die übrigen 75% zumindest vorher einmal ganz unverbindlich über die geplante Aktion informieren?


Man darf. Man sollte kurz zuvor eine Lautsprecherdurchsage machen. Und dann den Schaltrupp kommen lassen. Wenn die fertig sind, darf die Betonpumpe anrücken. Schließlich gilt der Braunkohleabbau als gemeinnützig- dann müsste Braunhohlbirnen-Abbau ebenso dem Wohle aller dienen. Und für das Gemeinwohl bringen wir doch alle gern ein paar Opfer.


Diese:
Warum lacht die versammelte Jounalistenschaft immer lauthals auf, wenn Angela eines ihrer ausgesprochen müden Scherzchen reisst? Ist die schreibende Zunft humoristisch wirklich so anspruchslos oder müssen die vorher etwas unterschreiben und werden sonst gar nicht erst akkreditiert?

Es handelt sich hierbei um die Spezies Homo journalisticus hofberichterstattus, var. „Bundespressekonferenz“. Diese Spezies wird seit Jahren unter Glas gezüchtet. Da sie vollkommen von den üblichen Einflüssen der Außenwelt abgeschieden aufwächst, und lediglich mit verdünnten Politikerwitzen großgezogen wird, nimmt eine gewisse Kritiklosigkeit, verbunden mit leichter Reizbarkeit des Humornippels, nicht Wunder.


Oder die:
Würde jemand, der auch nur rudimentärst des Spanischen mächtig ist, tatsächlich in einem Steakhaus des Namens "La Cucaracha" speisen? Pfeffersteak mit echten - hüstel - Pfefferkörnern gar?

Nein. Igitt.

Vielleicht auch die:
Darf man straffrei sein Kind würgen, wenn es sich vor einem aufbaut, zuckersüß anplinkert und dann sagt:"Papa, bitte sei mir nicht böse, aber bei Deinen Haaren auf den Armen musst Du aufpassen, dass Dich nicht eine Gorilladame zum Tanz bittet."? Vor allem, wo meine Arme, verglichen mit denen eines Gorillas, so kurz sind, dass selbst eine optisch geforderte Gorilladame wohl kaum in die Verlegenheit käme, einer Verwechslung anheimzufallen.


Gerne auch die :-D
Straffreiheit gibt’s da nicht. Aber mildernde Umstände.


Mehr Fragen, bitte.

Lily

Kommentare:

unkita hat gesagt…

Nun weiß ich endlich welche Bedeutung die Glaskuppel des Bundestages hat!

Lily hat gesagt…

Siehste. Frag mich nur, wenn du was wissen willst :-D

Falcon hat gesagt…

Danke. Jetzt kann ich halbwegs beruhigt ins Wochenende gehen.
Ach ja, eine hab ich noch:
Ist jemand, der zwei von diesen seltsamen Fähnchen an sein Auto frickelt, doppelt so dolz, ein Stoitscher zu sein wie jemand mit nur einer Fahne?
Und sind solche mit zwei unterschiedlichen Länderfahnen dran tatsächlich schizophren?

Lily hat gesagt…

@Falcon:
Es handelt sich bei diesen PKW-Haltern um Menschen, die mittels primitiver Gesten und einfachster Riten den Gott des ->Elfmeterschießens und die kleinere Göttin der ->Arschkarte zu einem Handeln in ihrem Sinne veranlassen wollen. Leider wird in diesen Kreisen noch immer der Aberglaube "viel hilft viel" hoch gehalten- Wie hoch, sieht man dieser Tage im Ruhrgebiet. Da kam mir doch heute einer mit fünf Fahnen dran entgegen, eine an jeder Tür.
Ein Mehrfahner, sozusagen, eng verwandt mit dem ->Mehrtürer, deren Weiter- (Fehl-) Entwicklung er ist. Die schlichteren Gemütern glauben auch, dass man das große ->Radarfallenorakel damit günstig beeinflussen kann. Grundlage für diesen tiefen Irrtum ist die Annahme, die Geschwindigkeitsbeschränkung ermittle sich aus der auf dem Verkehrsschild stehenden Zahl x Anzahl der am Fahrzeug befestigten Fahnen. Dies ist falsch, denn der Multiplikator ist "Reifen je Insasse".
Mit Fahne darf gar nicht gefahren werden.
Und der einzige Unterschied bei PKW mit teils deutschen, teils türkischen Fahnen ist, dass deren Fahrern das oben gesagte ebenfalls glauben. Aber zusätzlich noch auf türkisch.


Ich brauche Schlaf...

Lily

Lily hat gesagt…

"Mit Fahne darf gar nicht gefahren werden" bezieht sich auf die gemeine Alkoholfahne.
Wolltichnurnochmalgesagthaben.

Natürlich. Ich muss ja immer das letzte Wort haben.

Lily

Falcon hat gesagt…

Puh. Ich danke für die Klarstellung.

Lily hat gesagt…

Dir ist jetzt was klarer? Respekt.

;o)

Lily