Mittwoch, 25. Juni 2008

Heute im Briefkasten...

Ein großes T




Frau
Lily
zu Hause

von: Kundenbetreuung der Zentrale
tatsächlich: Eine Telefonnummer- die mit 0228 anfängt. Das ist Bonn. Das ist keine Hotline.
Betrifft: Eingangsbestätigung


Sehr geehrte Frau Lily.

Herr Obermann (jep, das ist der Obermacker, der Chef vons Ganze) hat Ihr Schreiben erhalten und möchte sich ausdrücklich für die entstandenen Unannehmlichkeiten mit der Deutschen Telekom AG entschuldigen.
Die Zufriedenheit eines jeden einzelnen Kunden ist ihm sehr wichtig. Wir haben daher Ihr Schreiben bereits (bereits. Aha. Wie lang ist das Schreiben her?) an die Fachleute weitergeleitet, um Ihr Anliegen schnell und in Ihrem Sinne zu lösen. Bitte geben Sie uns hierfür ein wenig Zeit. Wir werden uns in Kürze wieder mit Ihnen in Verbindung setzen- versprochen.

Mit freundlichen Grüßen


Support für den Vorstand.

Die haben einen eigenen Support für den Vorstand. Holla.



Lily
die Support beim Essenkochen braucht. Es gibt kaum was, was man mit einer Hand
a) zubereiten oder
b) aus dem Behälter schälen oder
c) essen kann.
Grrr.

PS: Dieses "versprochen"- das rührt mich so...

Kommentare:

Falcon hat gesagt…

Hmmm, "Großes Indianerehrenwort" hätte ich fast noch besser gefunden.

Anonym hat gesagt…

"Die Zufriedenheit jedes einzelnen KUNDEN..." Du bist nicht mehr Kunde. Sobald die das realisiert haben werden sie das Schreiben an die Seite legen.

Time

Lily hat gesagt…

Vermutlich brauchen die dazu die Fachleute. Um zu verstehen, dass ich nicht mehr Kunde bin.