Donnerstag, 12. Juni 2008

Coming events cast their shadows before...



Die Braut und ich- wir haben heute zusammen ein weiteres Stück Vorbereitung in Angriff genommen. Es ist eine witzige Sache, so eine Hochzeit (überhaupt wie viele wichtige Dinge) ein bisschen mit vorzubereiten, wenn man selbst nur Gast ist und nicht Gastgeber.

Gast geben ist mir ohnehin nicht gegeben. Wenn ich mehr als zwei Leute hier habe, fällt mich die Panik an, und ich schaffe es, mich im Vorfeld schon so auszupowern, dass ich an der Feier selbst (oder auch nur an dem Anlass) keinen Spaß mehr habe.

Das fängt mit frohgemutem Einladen an. Es sind immer zuviel Leute. Allein schon deshalb, weil jeder ja wen haben soll, mit dem er reden kann, und mit dem er so vertraut ist, dass er sich nicht allein fühlt.

Vermutlich liegt das Geheimnis spannender Partys darin, dass die Leute sich eben nicht gut kennen, sondern an dem Abend kennenlernen.

Bei mir trifft man die Menschen, die man ohnehin gut kennt. Nun ja. Es ist nicht das ausgereifteste Konzept. Das geb ich gern zu.

Dann das Essen.

Oh.Mein.Gott.
Die besten und amüsantesten Treffen hatte ich in meiner ersten Wohnung, mit 20, ohne Geld, ohne Konzept und mit einem Kühlschrank-räumenden Restemenü. Und Suppe. Immer Suppe.

Heute? Ähem.

Ungefähr tausend Mal vorher sag ich mir, dass heutzutage keiner mehr hungrig kommt, oder jedenfalls nicht der Großteil. Die meisten sind eh auf Diät- und in unserem Alter sind schon Leute dabei, die nicht mehr alles essen dürfen.

Und trotz aller Vorgedanken pendelt sich die Durchschnittskalorienmenge auf ungefähr 5000 je Gast ein.

Was bedeutet, einige Wochen lang Käseplatten, Salate, und Nachtische, Nachtische, Nachtische zu essen. Nicht gut.

Der Kühlschrank ist IMMER zu klein. Der Balkon auch, und außerdem lagern da die Getränke. Und wenn es heiß wird? Dann werden sie warm.

An Stühlen hab ich vier anzubieten, dazu kommen sieben Balkonstühle (warum sieben? Keine Ahnung.).

Geschirr? Mal sehen. 2 Dessertteller. Immerhin Essgeschirr für sechs. Gläser? Äh.

Getränke? Kaufst du Bier, trinkt alles Wein. Umgekehrt ist es das gleiche. Bier kann man aber wenigstens an der Tanke kaufen, also mehr Wein als Bier.

Und dann, das Problem.

Sechzehn Beine, jede Menge Haare und vier unbeugsame Seelen: Die Katzen.

Die sind es nicht gewöhnt, mehr als zwei, maximal drei Leute um sich zu haben.

Was macht eine gut erzogene Katze, wenn sie in Panik ist? Genau. Sie macht vors Katzenklo.

Indiskutabel.

Wenn jemand die Balkontür offen lässt, sind sie weg. Lässt jemand die Wohnungstür offen, sind sie auch weg. Das Schlafzimmer als Ausweich-Quartier? Zu klein für vier.

Außerdem müssen irgendwo die Mäntel hin, denn die Garderobe ist zu klein für mehr als zwei Jacken. Und wenn drei dran aufgehängt werden, fällt sie von der Wand.

Hm.

Hab ich jetzt Katzen, weil ich so eine schlechte Gastgeberin bin, und mir keine bessere Ausrede einfiel?

Und warum fällt mir jedes Jahr zu meinem Geburtstag ein, dass man in meiner Lieblingspizzeria prima essen kann- auch mit Gästen?


Ach ja, und weil entsprechende Nachfragen kamen, zitiere ich mal meine Lieblingshexe, Oma Wetterwachs:


Ich binne nicht tot!



Ich hatte nur anderthalb Tage lang Migräne. Diesmal die Schwiegermutter aller Migränen.


Aber jetzt geht’s wieder.


Schönen Abend,



Lily

die sich auf ein Wochenende mit Gästen freut- einem nach dem anderen :-)

Und die mal wieder ihren Pratchett lesen könnte.

Kommentare:

Paula hat gesagt…

Hast...Du....bald... Geburtstag? Ich bin heute so in Geschenke-machen-Laune und hätte da was zu verschenken!

schi hat gesagt…

Will ich auch wissen ! Raus mit der Sprache !

Falcon hat gesagt…

Also ich komm immer hungrig zu Parties und versuche selbstverständlich, mindestens den Wert des Geschenkes wieder in Naturalien zu mir zunehmen.
Allerdings trinke ich auch lieber Wein als Bier, zur Not auch den mit Schraubverschluss. Da kriegt man mehr Alkohol mit weniger Flüssigkeit.
Besser natürlich noch Whiskey.

Und sicherheitshalber schon mal einen herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

Lily hat gesagt…

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich um Geschenke bringe: Nee, ich hab nicht Geburtstag. Erst wieder im Februar.
Ich bin nämlich ein sensibler Fisch ;-) der gern Geschenke kriegt:-)
Das bezog sich gestern erstens auf die Hochzeit des Jahres (zu der ich noch Bekleidungstipps gern entgegennehme, und nein, ich bin nicht die Braut) und zweitens auf die Tatsache, dass ich supergerne mal wieder mit allen feiern würde...
Ich trinke lieber Bier als Wein. Von Wein oder Sekt bin ich instant-besoffen.
Wobei man das nicht glauben sollte, wenn man meinen Kofferraum sieht. Voller Leergut. Aber ich schwöre, es ist das Leergut von einem Vierteljahr.
Nüchterne Grüße,
Lily

Kate hat gesagt…

Ja aber was habt ihr denn jetzt vorbereitet??? Das kannste doch mit so neugierigen Leuten nicht machen, das sind ja nur halbe Informationen ;-)
Und was sollen überhaupt diese kroatischen Wortbestätigungen?? Können die auch keine Vokale bei den Wortbestätigungserfindern?? Und das nach dem Spiel gestern...tsetsetse (mit "E"!!!)